MietwagenNews

„Wir sind die Coolsten wenn wir cruis..“..Hola..80 EUR por favor“

Anzeige

Lässig, ganz lässig den Ellebogen aus dem Fenster des Leihwagens gehalten und über die Straßen Mallorcas fahren. Den Wind spüren, der Sonne entgegen…ein tolles Gefühl. Nicht so toll wird dann der Satz der örtlichen Polizei: „Hola..80 Euro por favor“

Wer auf Mallorca (Und generell in Spanien) ein Fahrzeug bewegt, sollte sich besser vorher mit dem Bußgeldkatalog auseinandersetzen und sich informieren, was man darf und was nicht. Aber wir wären nicht mallorca247, wenn wir euch nicht auch hier informieren würden:

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Der lässige Ellebogen

Das Fenster geht runter, der Ellebogen kommt raus. Wir raten ab. Die Verkehrsordnung – General de Circulacion – gibt vor, dass die Sicherheit im Verkehr nur dann gewährleistet ist, wenn vollständige Bewegungsfreiheit vorhanden ist. Und nach Ansicht der spanischen Polizei ist dies halt nicht gegeben, wenn ein Ellebogen aus dem Fenster hängt. Das Strafmaß beträgt 80 EUR oder wie wir sagen würden: 80 Dosen San Miguel aus dem Supermarkt!

Anzeige

Mit Flip Flops aufs Gaspedal

Wir machen es kurz: Nicht machen. Nie und niemals in Flip Flops ans Steuer setzen. Wer sich mit Badelatschen ans Lenkrad setzt, riskiert direkt 80 EUR Strafe.

Ein leckeres Eis am Steuer

Ihr braucht beide Hände zum Fahren. Das sieht das spanische Verkehrsrecht vor. Esst ihr also während der Fahrt euer Eis, sind 100 EUR fällig. Die Polizei wird euch aber nichts „abknöpfen“, wenn ihr während der Fahrt mal einen Schluck trinkt (Solange es kein Dosenbier ist)

Weitere News

Dreh mal auf die Anlage

Ab ins Auto, „Beate“ oder Dicken Titten Kartoffelsalat“ an und voll aufdrehen die Anlage. Super Feeling aber auch leider rund 100 EUR weg. Laute Musik im Auto wird nicht gern gesehen. Richtig an den Geldbeutel geht es mit lauter Musik in der Nähe von Krankenhäusern. Da verstehen die mallorquinischen Polizisten keinen Spaß. Auch solltet ihr auf einer Autofahrt tunlichst nicht mit eurer Frau, Freundin oder dem Aufriss „von gestern Abend“ laut streiten. Denn Rumschreien im Auto lenkt ab und wird auch von der Polizei geahndet.

Jetzt wird`s richtig teuer

Ihr wollt eure Urlaubskasse direkt massiv schmälern? Dann einfach mal die Kippe aus dem Autofenster schmeißen. Sollte eigentlich für jeden klar sein, und nicht nur auf Mallorca, dass man es nicht macht. 200 EUR und 4 Punkte sind fällig, wer eine Zigarette aus dem Autofenster wirft. Die Zigarette aus dem Fenster schnipsen, ist in Spanien kein Kavaliersdelikt. Kommt es gar noch zu einem Brand aufgrund der Zigarette – und das kann bei Temperaturen von weit über 30 Grad auf der Insel relativ flott gehen – dann zahlt ihr nicht nur die „Löschkosten“, sondern dies Vergehen fällt dann unter das Strafrecht mitunter bis zum Urteil einer Gefängnisstrafe.

Don`t drink and drive

Reden wir nicht drüber oder? Lasst alles stehen, geht zu Fuß. Denn wer hier erwischt wird, dem ist nicht zu helfen. Ihr wollt trotzdem wissen, wie teuer es werden könnte? Die Missachtung der „Promillegrenze (0.5 Promille) wird mit einem Bußgeld zwischen 500 und 1.000 EUR geahndet. Das gilt übrigens auch für diejenigen, die sich ordentlich am Strand abgeschossen haben und mit dem Fahrrad zurück ins Hotel wollen. Denn auch auf dem Rad gilt hier: 0,5 Promille!

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Der Ausverkauf hat begonnen…

News

Kaum eine Destination, die ein Hotelinvestment so sicher gemacht hat wie Mallorca! Die perfekte Kombination aus mildem Klima, traumhafter Landschaft, der pulsierenden Inselmetropole Palma, weltweit anerkannter Gastronomie und der wohl einmaligen Fluverbidung von und zu allen großen europäischen Städten lockten jährlich Millionen Touristen auf die Insel. Das erfreute die Hoteliers, das erfreute die Kasse!

Wollt ihr uns eigentlich verarschen?

News

Bei einem Routineeinsatz trafen Polizeibeamte Anfang Oktober Francina Armengol in der „Hat Bar“ nahe der Kirche Sant Felip Neri in Palma an. Schön und gut könnte man sagen, wer will es Frau Armengol verdenken, dass auch Sie den ein oder anderen Drink zu sich nimmt… Wäre es nicht nachts um 2 Uhr gewesen! Auch dies ist in der Regel kein Problem, jedoch hatte genau Frau Armengol vor wenigen Wochen noch gemeinsam mit ihren Abgeordneten beschlossen, dass Bars und Pubs auf der Insel bereits um 01 Uhr zu schließen haben. 

Mallorca soll deutsch werden

News

Bundesregierung denkt über 99 Jahre Erbpacht- oder direkt den Kauf Mallorcas für 50 Milliarden nach!

Vorsicht, KEINE Satire! Bitte was? Ernsthaft? Ja, „Mallorca soll deutsch werden. Erbpacht auf 99 Jahre. Palma heißt dann Palmenhausen.“, so zumindest titelte es vor 27 Jahren, genauer gesagt am 09. Juli 1993, die BILD.

Und wenn du denkst,….

News

Denn manchmal kommt es schlimmer und es passieren Dinge, die laden deine Mundwinkel zum Lachen ein! Passt auf, jetzt kommt ein oberwahnsinniger Typ

Weitere Promi Blog Artikel

Mallorca Urlaub begehrt wie eh und je
Der ZDF-Fernsehgarten war KEINE „Däpp“en-Show!

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü