Anzeige

Bembel with Care
Betrunken aber herzlich!

Weg mit dem Wort „Partytourist“

News
Eigentlich wäre das Wochenende Bierkönig Opening. In diesem Jahr jedoch wird es erneut kein Opening geben. Die treuesten Anhänger kamen trotzdem an die Playa de Palma.
Sticker an Wand

Sie sind zurück

Sie sind zurück. Die „ach so schlimmen Partytouristen“ besiedeln wieder die Insel. Die vergangenen Tage trafen sich in alter Bierkönig Tradition verschiedene Mallorca Gruppierungen an der Playa de Palma. Das dem „Ballermann“ das Party-Aus droht und die großen Läden, wie Megapark und Bierkönig gar nicht geöffnet haben, scheint Nebensache. Aber was will ein „Partytourist“ an der Playa de Palma, wenn es gar keine richtige Party gibt? Haben wir die ganzen letzten Jahre vielleicht einfach alle etwas falsch verstanden?

Anzeige

Wie jedes Jahr – naja nicht ganz…

Schon am Freitagmorgen hörte man die Gläser aus dem „Deutschen Eck“ klirren. Bei kühlem Bier und frischem Mettbrötchen versammeln sich viele Playa Freunde in alter Manier. Trotzdem ist da was anders, als in anderen Jahren. Auch auf Mallorca gibt es Corona Regeln und tatsächlich, auch wenn deutsche Medien dies oft anders versuchen darzustellen, muss man sich auch auf Mallorca an diese halten.

An einem Tisch dürfen maximal 4 Personen Platz nehmen, zum Rauchen muss man aufstehen und vor das Restaurant gehen, um 17:00 Uhr ist Schluss und der Wirt bittet euch hinaus. Und tatsächlich, der Großteil der neu angereisten „Party Touristen“ hält sich an die Regeln. Schließlich scheint alles nur halb so schlimm, bedenkt man, dass in Deutschland selbst die Außen Terrassen der Restaurants nicht öffnen dürfen.

Anzeige

Zurück zur Frage

Aber was machen denn nun diese ganzen Gruppierungen hier, wenn es gar keine Party und strenge Regeln gibt? Die Frage scheint relativ einfach beantwortet. Vielmehr als die reine Party, scheint die Gemeinschaft untereinander zu zählen. Das kühle Bier (gerne auch mal eins, zwei, drei über den Durst) in geselliger Runde. Die vielen kleinen Gespräche und sich einfach nach so langer Zeit mal wieder zu sehen.

Dass die Unterhaltungen anstatt an einer langen Tafel, im Restaurant nur in kleinen Gruppen stattfinden können, stört kaum. Und wenn man sich mit den Leuten am Nachbartisch mal unterhalten möchte, ist dies rechtlich ja nicht verboten. Sollte der ein oder andere nach dem zigsten Bier mal über die Stränge schlagen, wird er vom Personal darauf aufmerksam gemacht. Aber auch die eigene Gruppe versucht die seltenen Ausreißer zu maßregeln. Ein Verhalten, wie man es sich auf der Insel wünscht.

Weitere News

Nicht nur mit dem Hammer drauf!

An dieser Stelle gilt es aus unserer Sicht ein Lob auszusprechen. Ein Lob an sämtliche Gastronomen, die versuchen sich bestmöglich an die vorgegebenen Regularien zu halten. Und natürlich ein Lob an sämtliche Malle Gruppierungen, die an diesem Wochenende da gewesen sind und sich auch mit dem ein oder anderem Bier im Magen ordentlich Verhalten haben.

Jahre lang wurde mit dem medialen Hammer auf Sie gehauen. Das Wort „Partytourist“ gleicht beinahe schon einem Schimpfwort. Wir finden es ist an der Zeit auch mal die andere Seite zu sehen. Die friedliche, die rechtlich korrekte und die Gemeinschaft die dahintersteckt. Denn das ist das wofür die Mallorca Gruppierungen stehen und nicht für „asozialen Sauftourismus“, der medial immer wieder propagiert wird.

Wie es in anderen Zeiten hier ausgesehen hätte, seht ihr hier:

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Mallorcas tanzlose Saison

News
Diskothek mit Stehtischen an denen Menschen sitzen

Nein, Mann! Ich will noch nicht geh’n,..ich will noch ’n bisschen tanzen“ Ja, schön wäre es auf Mallorca. Der Tanz fehlt

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Weitere Promi Blog Artikel

Wir `wolln das Opening zurück
Willi Herren ist tot!

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü