Das musst du gesehen habenTravel

Parc natural de Mondragó

Anzeige

Anzeige

Der Naturpark von Mondragó

Im Südosten von Mallorca, in der Gemeinde Santanyí, liegt der 766 Hektar große Naturpark von Mondragó. Durch seine artenreiche Vegetation und interessante Tierwelt wurde der Park 1992 auf Grund einer Initiative der Umweltorganisation GOB (Grup d’Ornitologia Balear) zu einem Naturpark und als besondere Vogelschutzzone erklärt. Neben der Vielfalt an unberührter Natur leben dort 70 registrierte Vogelarten, welche besondere Achtsamkeit der Touristen verdienen.

Artenreiche Vegetation

Landwirtschaft und Viehzucht haben über Jahrhunderte das Landschaftsbild definiert, im Park findet man einige Steinbaracken, ehemalige Brunnen und Wasserräder oder Bootsgaragen, welche auf die Geschichte des Naturparks hinweisen. Die bereits angesprochene artenreiche Vegetation reicht hin von Feuchtgebieten über Heideland und Kiefernwälder bis zu Dünen- und Strandabschnitte. Ebenfalls kann man einen Getreideanbau, sowie Feigen- und Mandelplantagen begutachten. Des Weiteren prägen Ölbäume, Lavendel und Rosmarin das Bild des Parc natural de Mondragó.

Den Besuchern werden verschiedene Routen durch das Naturschutzgebiet angeboten, genutzt werden können begehbare Wanderwege sowie ausgebaute Radwege. Geführte Touren können angefragt werden. Ein weiteres Highlight des Naturparks kann ein Abstecher zu den Badebuchten S’Amarador und Sa Font de N’Alis sein.

Anzeige

Weitere Artikel

Menü