News

Menschen auf Mallorca / Fotografin Ann-Kathrin

Anzeige

Bembel with Care

Immer wieder stellen wir euch Menschen vor, die auf Mallorca leben und arbeiten. Heute jemanden, der Augenblicke „einfangen“ kann wie kaum ein anderer.

Mallorca und ihre Menschen – Unbeschreibliche Momente

Wir alle, haben auf „unserer“ Insel schon Momente erlebt, die im wahrsten Sinne unbeschreiblich waren. Wir können sie einfach nicht in Worte ausdrücken. Dieser eine Augenblick, dieser Moment am Meer, mit Freunden, mit dem Partner oder alleine. Und in einem Bruchteil einer Sekunde ist die Magie vorbei. Könnte man doch nur die Zeit anhalten!

Ann-Kathrin Vetter – Bilder für die Ewigkeit

Wer nicht die Zeit anhalten kann, dafür aber genau diese Momente für immer und ewig festhalten kann, ist Ann-Kathrin – „La Fotografia“. Aufgewachsen im schönen Schwarzwald, verschlug es die Fotografin vor 5 Jahren nach Mallorca, wo sie heute zusammen mit ihrem Freund Kai lebt und arbeitet. Wie keine andere, schaut die Top Fotografin durch das Fenster der Seele – dem Auge – und erzählt mit nur einem einzigen Bild ganze Liebes- und Lebensgeschichten. Es gibt Bilder, die schaut man 3 Stunden an und in der nächsten Sekunde ist die Erinnerung an das Gesehene verblasst. Und es gibt Bilder, die schaut man nur eine Sekunde an…und die Erinnerung bleibt für die Ewigkeit. Und solche Bilder schafft Ann-Kathrin.

„mallorca247“ sprach mit der kreativen Fotokünstlerin über die lange Zeit der Ausgangssperre, über Land und Leute, Lieblingsplätze der Insel und Hoffnungen.

Das Leben auf Mallorca wird wieder hoch gefahren, mehr lest ihr hier!

Ann-Kathrin, seit dem 13. März herrschte auf Mallorca strikte Ausgangssperre. Nun, in Phase 1 auf dem Weg zurück zur „Neuen Normalität“, darfst du zumindest wieder raus und ein Stück weit „Leben“ auf Mallorca genießen. Wie schwer fielen dir – als kreativer Freigeist – die knapp 8 Wochen, nicht aus dem Haus gehen zu dürfen?

Es ist mir extrem schwer gefallen nicht raus zu dürfen und wie gewohnt in der Natur und mit interessanten Menschen meine Kreativität ausleben zu können. Andererseits hatte ich so mehr Zeit neue Ideen zu entwickeln und mich auf alles was kommt vorzubereiten. Das erste Shooting nach vielen Wochen war das größte Highlight seit langem für mich. Endlich wieder in der Natur, endlich wieder am Strand und meiner Leidenschaft nachgehen. Unbeschreiblich.

Anzeige

Weitere News

In deiner künstlerischen Arbeit triffst du Menschen an den unterschiedlichsten Orten auf der Insel. Und dies seit 5 Jahren. Hast du durch deine Arbeit etwas über Land und Leute entdeckt, dass du so – vor deiner Zeit auf Mallorca – nicht erwartet hättest?

Ich hatte ehrlich gesagt nicht viele Erwartungen bevor wir hierhergezogen sind. Habe mich da eher treiben lassen. Jetzt, auch nach 5 Jahren noch, werde ich jeden Tag aufs Neue von dieser facettenreichen Insel überrascht. Angefangen vom pulsierenden Leben mitten in Palma, der unberührten Natur des Tramuntanagebirges bis hin zu Buchten und Stränden, die noch nicht von Touristen überschwemmt sind. Auch die positive Mentalität der Mallorquiner begeistert mich.

Verrätst du uns deinen absoluten Lieblingsplatz auf Mallorca? Sowohl für deine Fotografie, als auch ganz privat, wenn es da Unterschiede geben sollte.

Da gibt es nicht wirklich Unterschiede für mich, denn meine Bilder entstehen da, wo auch die Momente des täglichen Lebens stattfinden. Sehr gerne fahren wir zur Playa de Formentor. Der Strand mit Blick auf die Berge ist einfach unbezahlbar. Dort sind auch schon viele meiner Aufnahmen entstanden.

Mallorca kämpft. Mallorca erholt sich. Die Natur freut sich über die Ruhe, doch der Tourismussektor bangt um die Zukunft bedingt durch die Corona-Krise. Wenn du an all dies denkst, was bereitet dir Sorge und was gibt dir Hoffnung?.

Dieses Jahr wird für alle die im Tourismusbereich tätig sind sehr schwer werden. Ich hoffe sehr, dass nicht zu viele kleine Geschäfte und Künstler von der Krise betroffen sind und schließen müssen. Das wäre unfassbar schade, denn unter anderem dies macht die Insel zu dem was sie ist. Aber ich bin positiv und blicke optimistisch in die Zukunft. Die Urlauber werden alle wiederkommen, sobald es möglich ist, denn Mallorca ist und bleibt die schönste Insel die ich kenne.

Liebe Ann-Kathrin, wir bedanken uns herzlichst für das Gespräch und wünschen dir noch viele magische Momente mit dem Blick durch deine Kamera. Und, dass wir uns schnell – wie du sagst, und wir auch meinen – auf der schönsten aller Inseln wiedersehen.

Wenn auch ihr eure einzigartigen Momente für immer festhalten wollt, dann erfahrt ihr hier mehr.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Mallorca im Winter

News
Schnee

Auf Wunsch eines Mallorca247-Fans haben wir eine Liste mit tollen Aktivitäten und unseren Lieblingsplätzen im Winter zusammengestellt.

Weitere Promi Blog Artikel

Der Sangria-Eimer – Gemeinschaft und Ausbruch
Fatales Signal oder notwendige Maßnahme?

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü