Anzeige

Melanie Müller: Ist sie etwa eine Betrügerin?

NewsPromiblog
Bild Quelle: Melanie Müller

Jetzt scheint es für die Malle-Sängerin Melanie Müller aber so richtig dicke zu kommen! Erwähnte man ihren Namen eben noch in Verbindung mit dem TV-Knast „Promi Big Brother“, könnte man nun auch vom richtigen Knast sprechen. Ist Melli etwa gar nicht so lieb, wie die Geschäftsfrau immer tut und hat sich ein paar tausend Euro erschlichen?

Anzeige

Deutschlands größte Tageszeitung lässt heute in seiner Onlineausgabe hinter der Bezahlschranke verlauten: „Anklage gegen Ballermann-Star Melanie Müller! – Ist sie eine Bereügerin?“ Harter Tobak, oder? Allerdings könnte es nach Gesprächen mit der Staatsanwaltschaft Sachsen tatsächlich einen Tatverdacht gegen die Grillbudenbesitzerin geben. Müller wird vorgeworfen, im Sommer 2014 zusammen mit einem Geschäftspartner rund 4500 Euro von der Bank für Wiederaufbau (KfW) zu Unrecht kassiert zu haben. Angeblich wäre das Geld in Beraterhonorare für Gespräche nötig gewesen, die es in Wahrheit nie gegeben habe!

Anzeige

Schock: Melanie Müller soll Fördergelder unter falschem Namen beantragt haben!

Es klingt fast wie in einem Krimi. Wie BILD schreibt, soll die Leipzigerin unter dem Namen Cataleya Young und unter ihrem bürgerlichen Namen Gelder für ein Coaching beantragt haben, um ein Unternehmen zu gründen. Doch damit nicht genug: Schon vor der Beantragung habe Melanie gewusst, dass es die angegebenen Beratungen niemals geben würde. Schlimmer noch, Melanie soll angegeben haben, dass sie die Honorare bereits privat vorfinanziert hätte, was nicht der Wahrheit entspreche.

Weitere News

Müllers Betrugsfall: Sie schweigt!

Melanie soll sich dem Boulevardblatt zufolge in Schweigen hüllen. Ihr Ehemann jedoch habe versucht den Sachverhalt zu erklären: „Meine Frau wird da in eine Sache reingezogen, mit der sie 0,0 nichts zu tun hat.“ Die Schuld trage er wegen seiner Gutgläubigkeit, heißt es weiter. Seit 2014 würden Melanie und er mit dem Steuerbüro, welches auch die Buchführung mache, zusammenarbeiten. Doch dass etwas schief laufen würde, hätte man merken müssen. Blümer selbst konnte bereits in der Vergangenheit Gefängniserfahrung sammeln: Im Jahr 1999 saß er wegen angeblichen Betrugs für neun Monate in Untersuchungshaft. Seiner Frau wird am 30. Juli der Prozess gemacht…

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Mallorcas Gastronomen werden unterstützt

News

Die Balearen Regierung zahlt in diesem Monat EU-Hilfsgelder aus. Diese sind ein Ausgleich für den Stillstand während der Corona Krise. Vor allem Hoteliers und Gastronomen bekommen endlich Unterstützung.

Weitere Promi Blog Artikel

Deutsche Polizisten auf Mallorca
Mallorca: Kein Hochrisikogebiet und der Alarmzustand

Anzeige

Anzeige

Menü
Die mobile Version verlassen