News

Maskenpflicht auf Mallorca: Fakt!

Anzeige

Sicherheitsabstand: Egal!

Ab dem kommenden Montag (13.07.2020), ist das Tragen der Maske im öffentlichen Raum der Insel beschlossene Sache! Dies gab die Regierung nun auch in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt. Hintergrund scheint ein Beschluss der katalanischen Regionalregierung zu sein, die zu Beginn dieser Woche ein analoges Gesetz auf den Weg brachte. Ab diesem Tag heißt es: „Maske überall und nicht nur, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann.“

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Montag soll’s los gehen: Masken überall!

Ab diesem Zeitpunkt, sehen die Regeln nach spanischer Pressemitteilung dann wie folgt aus:

  • In öffentlichen Gebäuden und Räumen ist das Tragen einer Maske Pflicht
  • In Autos ist die Maske zu tragen, außer ihr wohnt im selben Haushalt
  • Sportliche Aktivitäten und Strandbesuche scheinen eine Ausnahme zu bilden, die nicht explizit in der Pressemitteilung der Regierung erwähnt sind.
  • Private Zusammenkünfte jeglicher Art sind im freien bis zu 70 Personen und in geschlossenen Räumen bis zu 30 Personen gestattet. Bei Hochzeiten und ähnlichen Anlässen, ist die Maske Pflicht, außer beim Essen und der Zeremonie.
  • Befreiung der Regelung von Kleinkindern (unter 6 Jahren) und Menschen mit Atembeschwerden, gilt als wahrscheinlich
  • Bußgelder können bei Verstoß bis zu 100 € betragen

Anzeige

Warum eigentlich?

Eine Häufung der Corona Fälle auf Mallorca, scheint jedoch nicht der Ausschlaggebende Punkt zu sein. Die Interessen hinter dieser Verordnung scheinen anderweitig zu liegen. Augenscheinlich möchte die Regierung sensibilisieren und die Bevölkerung mahnen, weiterhin vorsichtig vorzugehen. Schließlich sind zuletzt einige Zwischenfälle in Parks und Bars durch die spanische Presse gegangen.

Weitere News

Die Regierung, in Form von Francina Armengol gibt dazu bekannt, dass Sie nicht alles aufs Spiel setzen wolle, was die mallorquinische Bevölkerung, mit persönlichen und wirtschaftlichen Opfern erreicht habe. Inwiefern Sie damit die Wirtschaft vor eine neue Herausforderung stellt, anstatt zu helfen sei dahingestellt.

Wie sieht es in der Realität aus?

Trotz der Zielsetzung, ein positives Licht auf die Vorkommnisse der Insel zu werfen, können auch wir in diesem Fall nur hinterfragen, was passiert. Mallorca247 (selbst für euch vor Ort), findet diese Maßnahme, aufgrund der aktuellen Lage unverständlich. Trotz keiner deutlichen Erhöhung der Corona Fälle, werden Maßnahmen getroffen, die in keinem Verhältnis stehen. Frau Armengol scheint ihren eigenen Hauptwirtschaftszweig zum Erliegen bringen zu wollen: Denn seien wir mal ehrlich wer will wirklich bei stickigen 38 Grad mit Maske auf Mallorca rumlaufen? Und ob Sie dann ihre eigenen „wirtschaftlichen Opfer“ nicht verschlimmert, bleibt abzuwarten.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

No Test hin – No Test zurück

News

Am Wochenende hatten wir darüber berichtet, dass es nicht mehr notwendig ist, vor der Rückreise von Mallorca nach Deutschland vorab auf der Insel einen Test machen zu müssen.

Proteste gegen die Verhaftung

News

Die teils gewaltbereiten Proteste und Demonstrationen gegen die Verhaftung des Rappers Pablo Hasel hören nicht auf.

So kann es gehen!

News

Auch wenn in Holland die Inzidenzwerte höher sind als in Deutschland, so ist dieses Land in einem Bereich deutlich weiter als Deutschland.

Nächster Schritt zum EU-Impfpass

News

Die Corona Lage auf Mallorca bessert sich beinah täglich. Seit dem heutigen Sonntag, ist wie bereits gestern berichtet, kein Test vor der Rückreise nach Deutschland fällig.

Weitere Promi Blog Artikel

Wird zukünftig mit Maske im Bierkönig gefeiert?
Es geht wieder los: „Die Bierstrasse öffnet!“

Anzeige

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü