News

Mallorcas gefährlicher Weg

Anzeige

Sicherheit um jeden Preis, und wenn es den „Ballermann“ kostet

Mallorca ist nicht wunderbar und einzigartig „trotz“ – sondern wegen des „Ballermanns. Jenem winzig kleinen Fleck auf der Karte Mallorcas den man einfach nur abwertend als  Archipel des Frohsinns, Saufens und uniformierten „United Partypeople Shirt TrägerInnen samt Adiletten“ halten könnte? Nein, es ist mehr! Der Mensch, in all seinen Zwängen, seinem Muster, seinem Hamsterrad, sehnt sich nach einem Gemeinschaftsgefühl, nach einer Zugehörigkeit und einem Ausbruch aus dem Alltäglichen. Und nirgends findet eben die Befriedigung dieser Sehnsucht stärker statt, als an der Playa, am „Ballermann“

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Sierra Madre – Phänomen einer Gemeinschaft

Und wenn dann noch zur Stärkung dieser Gemeinschaft um 23:00 auf der Bierstraße die Wunderkerzen angehen und die Sierra Madre besungen wird, eine ganze Straße voller Menschen in das Lied einstimmen und ihre Hände nach oben recken dann ist das Alltägliche ganz weit weg. Und das, schafft wohl nur dieser winzig kleine Fleck auf der Karte Mallorcas.

Anzeige

Bitte kommt ihr deutschen Testtouristen

Doch dann kam Corona. Nichts war mehr mit Sierra Madre und Sangria. Die Zeit war lang, die Zeit war hart. Mallorca braucht den Tourismus wie wir die Luft zum Atmen. Niemand sonst, als dieses kleine Eiland, ist mehr auf Urlauber angewiesen ist, als sonst irgendeine Destination in Europa. Daher gab man sich unendlich viel Mühe, um nach dem Lockdown den wichtigen Quellmärkten – und im Besonderen Deutschland – Sicherheit zu demonstrieren. „Ihr könnt kommen, Mallorca ist sicher“! Was waren das für Bilder, als am 15. Juni endlich 11.000 deutsche Test-Urlauber zur Insel durften. Heldengleich wurden sie am Flughafen empfangen. Mit Applaus und noch mehr Fernsehteams.

Weitere News

Sicherheit über Allem

Ihr seid hier sicher. Das ist das neuerschaffene Mantra der Inselregierung. Und die Zeichen in die Welt werden kompromisslos umgesetzt. Wenn Jens Spahn schwadroniert, dass der „Ballermann“ und Mallorca nicht zum neuen Ischgl werden dürfe, wenn der Herr Lauterbach öffentlich fordere, dass man über Quarantäne für Mallorca-Rückkehrer nachdenken müsse, wenn der Präsident des Ärzteverbandes dies gar von der Regierung fordere, dann kriecht die Angst der Inselregierung in die Knochen. Eine Umsetzung dessen, was deutsche Politiker fordern, wäre für Mallorca gelinde gesagt eine Katstrophe. Doch seht her ruft da Mallorca: „Wir tun alles, für die Sicherheit“ Und wir schließen die Quelle, die euch zu diesen Aussagen treiben“ Und die Quelle war hier in erster Linie die Bierstraße.

Fatales Handeln aufgrund Medienberichte

Das weder ein Jens Spahn noch angehörige der Inselregierung am besagten Freitag (10.07) selber auf der Bierstraße waren, tut dem keinen Abbruch. Da haben Bilder gereicht. Bilder, die zeigten, dass die Wirte der Bierstraße schlichtweg überrascht und überrollt worden sind von so vielen Menschen. Wir waren live dabei, als es immer wieder von den Securitys hieß: „Bitte mehr Abstand Freunde, bitte deinen Mundschutz an, wenn du zur Toilette möchtest, nein, an den Tisch kannst du nicht mehr, da ist zu voll“. Mehr Mühe, hätte sich kein Mitarbeiter machen können. Doch die Medien hatten ihre Schlagzeilen da schon im Kasten: „Party-Exzess auf der Bierstraße“, Sauftouristen feiern Corona-Partys“.

Inwiefern diese Medienbilder der Wahrheit entsprechen, wurde immer wieder in Frage gestellt. Wir haben von Harry dem Zeichner für euch Aufnahmen von besagter Nacht aus der Vogelperspektive geschickt bekommen:

Kompromisslose Politik

Dieser Freitag, diese Schlagzeilen, hätten durch Polizeipräsenz und eine gemeinschaftliche Arbeit mit den Wirten verhindert werden können. Aber stattdessen sendet man ein Zeichen der kompromisslosen Politik auf Kosten hunderter Arbeitsplätze und gefährdeter Existenzen der Wirte an die Politiker und Experten nach Deutschland und in alle Welt. „Seht her..unsere Insel ist sicher“.

Gelegenheit beim Schopfe gepackt

Niemand, die Wirte nicht, die Besucher der Bierstraße nicht, einfach niemand, hatte und hat ein Interesse daran durch Missachtung von notwendigen Regeln ein Virus namens Corona zu verbreiten. Alle waren sie überrascht und schlichtweg überfordert in ihrem Verhalten. Und man darf wiederholen, dass hier die Polizei und nicht alleine die Wirte verantwortlich gewesen wären, die Missachtung der Abstandspflicht ohne Mundschutz zu ahnden. Das am Folgeabend, dem Samstag, erkennbar die Lehren aus dem Freitag umgesetzt worden, dass alles gesittet und unter kompletter Einhaltung – trotz vieler Menschen auf der Bierstraße – der Schutzregeln über die Bühne ging, interessierte da schon niemanden mehr. Denn auch ein Aspekt liegt auf der Hand: Es war eine gute Gelegenheit seitens der Regierung Mallorcas, dem „Ballermann“ endlich mal einen Riegel vorzuschieben.

Aber wir kommen wieder. Wir haben schon einmal lange gewartet. Und wir warten wieder. Es sind Hunderttausende, die sich weiter nach Sierra Madre, Wunderkerzen, Sangria und dem einzigartigen Gemeinschaftsgefühl sehnen. Mallorca ist einzigartig und bleibt es auch..wegen der Playa, wegen des „Ballermanns“. Und dieser bleibt. Punkt!

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

No Test hin – No Test zurück

News

Am Wochenende hatten wir darüber berichtet, dass es nicht mehr notwendig ist, vor der Rückreise von Mallorca nach Deutschland vorab auf der Insel einen Test machen zu müssen.

Proteste gegen die Verhaftung

News

Die teils gewaltbereiten Proteste und Demonstrationen gegen die Verhaftung des Rappers Pablo Hasel hören nicht auf.

So kann es gehen!

News

Auch wenn in Holland die Inzidenzwerte höher sind als in Deutschland, so ist dieses Land in einem Bereich deutlich weiter als Deutschland.

Nächster Schritt zum EU-Impfpass

News

Die Corona Lage auf Mallorca bessert sich beinah täglich. Seit dem heutigen Sonntag, ist wie bereits gestern berichtet, kein Test vor der Rückreise nach Deutschland fällig.

Weitere Promi Blog Artikel

Discobetreiber gehen auf die Straße
Update: Mallorca – Der gefährliche Weg des Tourismusministers

Anzeige

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü