News

Mallorcas Gastronomen kämpfen ums Überleben

Anzeige

Bembel with Care

Am Samstagmittag ging es für die Gastronomen der Insel erneut auf die Straße. Dass die Proteste von Regierungsseiten lediglich als PKW-Demonstration gestattet wurde, war für Augenzeugen nicht erkennbar. Entgegen anderer Medienberichte versammelten sich rund 2.000 – 3.000 Menschen in Palma de Mallorca, der Großteil von Ihnen zu Fuß.

Vom Kongresszentrum zog sich die Menschenmasse quer durch die Stadt bis hin zum Regierungsgebäude Consolat de Mar. Einberufen hatte die Demo die neu gegründete Bewegung Resistencia Balear. Die Gastronomen möchten damit auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen. Wenn Restaurants und Bars geschlossen bleiben müssen, so müssten wenigstens entsprechende Hilfsgelder fließen.

Anzeige

Hilfsgelder mit Deutschland nicht zu vergleichen

Während Deutsche Gastronomen je nach Bundesland bis zu 70% des Vorjahresumsatzes erstattet bekommen, erhalten Mallorcas Betriebe lediglich 1.500 Euro. Bedenkt man, dass viele Läden monatlich schon mehr an Pacht kosten und andere Abgaben wie Steuern trotzdem anfallen, wird schnell klar, dass diese Hilfen lediglich einen Tropfen auf dem heißen Stein darstellen.

Gastronomie bleibt dicht

Am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass die aktuellen Corona Maßnahmen bis zum 13. Februar verlängert werden. Heißt Bars, Restaurants und Cafés bleiben bis mindestens zu diesem Datum geschlossen. Das wollen sich die meisten Gastronomen nicht gefallen lassen und gehen in Massen auf die Straßen.

Obwohl die Teilnahme an der Demo nur per PKW genehmigt gewesen ist, nahm der Großteil zu Fuß teil. Während die Polizei zunächst versuchte mit Bußgeldern vorzugehen, war dies aufgrund der Masse an Verstößen später nicht mehr händelbar.

Demonstration

Unter anderem auch DJ Juanjo vor Ort

Unter den Demonstranten befand sich auch DJ Juanjo aus dem Megapark, der sich aus Infektionsgründen lieber am Rande der Demo aufhielt. Medienberichte die lediglich von 800 Teilnehmern der Demo sprechen, hält er schlicht und einfach für falsch. Rund 2 bis 3.000 Menschen waren entweder zu Fuß oder im Auto unterwegs.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

„Dimision Armengol“

Dabei wurde immer wieder lautstark der Rücktritt von Ministerpräsidentin Armengol gefordert. Auf spanisch machten die Gastronomen ihrem Unmut Luft. Der Satz „Si yo no trabajo, tú no cobras“, zu deutsch „Wenn ich nicht arbeite, verdienst du kein Geld“ schallte stundenlang durch die Straßen Palmas.

Weitere News

Sorgen um die Sommersaison 2021

Die Sorgen DJ Juanjos betreffen schon jetzt den bevorstehenden Sommer: „Meine Sorgen beziehen sich vor allem schon jetzt auf den anstehenden Sommer. Ich glaube nicht dass der Megapark oder andere Clubs des Nachtlebens auf der Insel öffnen können, solange die breite Masse nicht geimpft ist. Aber bis dahin brauchen wir wenigstens Hilfen. Die aktuellen Hilfen in Höhe von 900 Euro für Mitarbeiter, sind da einfach zu wenig.“

Eine Besorgniserregende Situation für sämtliche Inhaber, Kellner, Köche, Putzfrauen etc. auf der Insel. Inwiefern die Regierung rund um Ministerpräsidentin Armengol jetzt reagiert oder Ihren Kurs einfach so weiter fährt bleibt abzuwarten. Fakt ist allerdings, jeder kann sich denken, dass Angestellte mit 900 Euro und Gastronomie-Inhaber mit 1.500 Euro im Monat nicht mehr lange über die Runden kommen werden. Und dann geht es entweder wieder auf sie Straße oder die Regierung reagiert…

Bildquelle: DJ Juanjo

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Aktuelle Zahlen Mallorcas

News

Die reine Corona-Inzidenz auf den Inseln und insbesondere auf Mallorca ist nach wie vor sehr hoch.

Kaum Gefahr für Mallorca Urlauber

News
Strand und Meer beim Sonnenuntergang

Am gestrigen Freitag hat das auswärtige Amt ganz Spanien und somit auch Mallorca zum Hochinzidenzgebiet erklärt. Aber ist dies berechtigt und was spricht gegen diese Einordnung?

Weitere Promi Blog Artikel

Im April an die Playa
Sonderservice für die Rückreise

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü