News

Mallorca zeigt Einigkeit

Anzeige

Bembel with Care

Demonstration gegen Rassismus

Nicht nur in Berlin, New York, Barcelona und in all den anderen Weltmetropolen haben sich 1000de von Menschen versammelt, um gegen Rassismus zu protestieren. Diese weltweiten Proteste, hervorgerufen nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd, haben auch die Insel erreicht. Letzten Sonntag demonstrierten rund tausende Menschen vor dem Mercat de l’Olivar in Palma.

„i can`t breath“ riefen sie wieder und wieder. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken an George Floyd erinnerte ein Sprecher des Verbands der schwarzen Bevölkerung, der Comunitat negra, africana i afrodescendent de Mallorca, an Diskriminierung, Rassismus und an dessen Opfer auf Mallorca, Spanien und der ganzen Welt.

Anzeige

Warum jetzt?

Auch wir von mallorca24/7 kennen diese Frage und möglicherweise wird sie uns nach diesem Artikel direkt gestellt: Warum jetzt? Was treibt Menschen dazu an, in einer nie dagewesenen Vehemenz und Vielzahl ausgerechnet jetzt auf die Straßen zu gehen? Warum jetzt? Wo wir doch alle, sowohl in Spanien, als auch in Deutschland – um bei unserem Bezug zu bleiben – massenhaft Beispiele finden, um schon längst hätten auf die Straße gehen zu können.

Weitere News

Wir wissen Bescheid

Es scheint, als wäre der Tod von Floyd das klare Bild von etwas, über dessen Existenz wir schon sehr lange Bescheid wissen. Und es scheint, als wäre der Moment gekommen, zu handeln. Vielleicht genau jetzt, weil zu oft erlebt wurde, dass Ungerechtigkeiten schlicht nicht mit den Mitteln zu beseitigen sind, die die politischen, wirtschaftlichen und humanitären Systeme uns Menschen bieten. Die Menschen – vor Allem junge Leute – wehren sich nun, weil sie einfach die Schnauze voll haben von schreiender Ungerechtigkeit. Und sie werden es nicht mehr hinnehmen.

no Racism banner

Summe der Ungerechtigkeiten

Vielleicht geht es auch jetzt so zielgerichtet, entschlossen und massiv auf die Straßen, weil die gespeiste Wut aus vergangenen Ungerechtigkeiten raus muss. All das, was wir tagtäglich an Hass, Hetzte und Ungerechtigkeiten in den sozialen Medien wahrnehmen, all das was wir tagtäglich in den Nachrichten erleben, hat mitunter eine Zahl erreicht die sich nicht mehr in das normale, relaxte Leben einbinden lässt. Es ist nicht mehr tragbar. Die lange Geschichte der Unfairnes, der Ungerechtigkeiten, also die reine Qualität dessen, was jeder Einzelne von uns erlebt, schlägt um in Quantität und Menschen versammeln sich. Und zwar genau jetzt!

Rassismus hat keinen Platz

Was aktuell auf den Straßen passiert, auch auf Palmas Straßen, ist ein fairer Kampf. Für eine Idee, eine Vision, die bisher nur als unerfülltes Versprechen voriger Generationen bestand: Die Idee, dass alle Menschen gleich sind. Und diesen Gedanken teilt mallorca24/7 aus vollster Überzeugung. Rassismus und Diskriminierung haben bei uns keinen Platz.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Erste Hitzewelle auf Mallorca

News

Die erste Hitzewelle in 2022 hat Mallorca fest im Griff. Tagsüber dürft ihr euch auf Temperaturen über 30 Grad freuen, während es in der Nacht nicht unter 20 Grad abkühlt.

Megapark Opening 2022

News
Megapark auf Mallorca von außen

Ab dem heutigen Freitag geht es wieder richtig rund am Balneario 5 auf Mallorca. Der größte Biergarten Europas feiert Opening und das hat es so richtig in sich!

Mallorca: Reisebestimmungen bei Flugreisen

News
Über den Wolken

Zunehmend häufig erreicht uns in den letzten Tagen die Frage, was bei der Einreise nach Mallorca bzw. bei der Rückreise zu beachten ist. Wir haben für euch den Check gemacht…

Mallorca: Rauchen bleibt verboten

News
Raucher auf Terrasse mit Weizenbier

Mallorcas Kneipen, Bars und Restaurant bleiben auch in Zukunft „rauchfrei.“ Die Regel wird voraussichtlich nie mehr fallen. Warum dies so ist, lest ihr hier.

Weitere Promi Blog Artikel

Die Insel ruft!
Mit dem Shuttle nach Formentor

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü