Anzeige

Bembel with Care
Ein Kommentar von Jan Mucke

Mallorca Urlaub – Ich suche Entspannung, keine Party

News
Ist es in Ordnung, mitten in Pandemiezeiten die Koffer zu packen und auf die Insel zu fliegen? Ja, sagt zumindest unser Redakteur Jan Mucke. Allerdings sollte man vor Urlaubswahn gewisse Regeln nicht vergessen.

Ausweg Mallorca

In vielen deutschen Städten und Landkreisen gelten seit vergangener Woche wieder striktere Regeln. Nur noch in den wenigsten Orten darf man nach 21:00 Uhr das Haus verlassen. Es fühlt sich wie ein großer Schritt rückwärts an. Aber eigentlich ändert das nicht wirklich viel. Denn sind wir mal ehrlich, für den Großteil von uns geht es seit Monaten morgens zur Arbeit, irgendwann wieder nach Hause, vielleicht ein bisschen Sport, dann zum Abendessen und ab ins Bett. Nicht verwunderlich, dass Menschen diesem sich ständig wiederholenden Tagesrhythmus entfliehen möchten.

Eine Flucht aus dem Alltag, die noch vor wenigen Monaten undenkbar gewesen wäre. Zu Beginn der Pandemie hätte auch mich wohl niemand in einen Flieger bekommen. Viel zu groß war die Angst. Enger Raum, viele Menschen, Flugzeugluft. Dass kann nicht gut gehen dachte ich damals noch. Heute wissen wir viel mehr über Corona und die Ausbreitung des Virus. Eine Ansteckung im Flieger ist demnach nahezu unmöglich, viel zu hoch sind Sicherheitsmaßnahmen und Luftumwälzrate.

Anzeige

Erkenntnisse, die einen Großteil der ca. 40.000 deutschen Mallorca Touristen bewegt haben dürfte, keine Angst vor einem Trip auf die Insel zu haben. Und dass trotz zahlreicher Aufrufe der Bundesregierung auf nicht notwendige Reisen im In und Ausland zu verzichten. Die Warnungen sind zwar verständlich und durchaus auch berechtigt.

Aber sind wir mal ehrlich: Das Kernproblem sind nicht die Reisenden an sich, sondern vielmehr das Verhalten der Reisenden. Denn ein Mallorca Urlaub heißt Urlaub vom Alltag, jedoch nicht von Corona. Kurz und knapp kann man sagen, mit eurem Flug auf die Insel entscheidet ihr zu einem kleinen Teil mit, wie lange das noch möglich ist.

Zum aktuellen Zeitpunkt kann man das Verhalten der Touristen nur loben. Der Großteil der Urlauber hält sich an die aktuell gültigen Regelungen. Nur selten sieht man Menschen in größeren Gruppen oder ohne Mund-Nasen Schutz. Eine schöne Entwicklung. Denn wenn man großen, seriösen deutschen Medienblättern Glauben schenken darf, sieht es in Wahrheit ja ganz anders aus.

Dabei wurden in den vergangenen Tagen Strandpartys immer wieder thematisiert. Das es sich bei den Bildern, die durch deutsche Medien spuken, um professionelle Filmaufnahmen gehandelt hat, interessiert nicht. Im Gegenteil, seit Beginn der Pandemie steht neben Ischgl kaum ein Ort so im Fokus wie die Playa de Palma. Und kaum ein anderer Ort wird in den Medien madiger gesprochen. Aber auch an kaum einem Ort ist partymäßig weniger los als aktuell auf Mallorca.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Während ich in meinem Wohnort bei Frankfurt immer wieder was von illegalen Corona Partys mitbekomme, ist hier an der Playa de Palma davon nicht wirklich was zu hören. Viel zu groß die Angst, vor hohen Bußgeldern. Zu groß der Respekt davor, dass die Regierung wieder alles zusperren könnte und die nächsten Läden für immer schließen müssten.

Und trotzdem müssen sich die auf Mallorca wohnhaften Künstler, wie beispielsweise Isi Glück immer wieder verschiedenen Medienblättern stellen und die Situation erklären. „Nein hier gibt es keine Partys“, „ja, tatsächlich auch hier gibt es Corona Regeln“, „Nein der Megapark hat noch nicht geöffnet.“ Isi Glück muss einem schon fast leidtun, wie Sie sich mehrmals wöchentlich Medien wie RTL stellt und alles dafür gibt, die Insel ins richtige Licht zu rücken.

Weitere News

Doch eines ist klar, sobald auch nur 3 Haushalte am Strand gemeinsam ein Bier öffnen, rückt die tatsächliche Situation in den Hintergrund und die sensationsgeilen Bilder“ machen die Runde durch Deutschland. Jene Bilder, die dazu führen, dass ich oder auch ihr euch vor eurem Mallorca Trip mit Anfeindungen auseinandersetzen müsst.

Nicht wenige von euch werden folgende Sätze schon mal gehört haben: „Wie unsozial kann man denn sein“, „ab nach Malle zur Party“ oder „dann hol dir schön mal Corona ab.“ Sätze, die aus medialen Bildern resultieren, die in Wirklichkeit aktuell die absolute Ausnahme bilden. Sätze, die mich traurig und ja auch ein bisschen wütend machen. Denn Mallorca ist mehr als nur Party. Mallorca ist Liebe, Mallorca ist Lebensgefühl und Mallorca ist eine traumhafte Insel.

Vor allem ist Mallorca für mich aber ein Ausweg, ein sicherer Ausweg aus dem tristen Alltag. Aber kein Ausweg vor den Corona Regeln. Denn bei aller Lebensfreude, will ich nicht schuld sein, wenn die Inzidenz wieder steigt und viele Existenzen zum Scheitern verurteilt werden. Und wenn wir alle uns an diese paar einfachen Regeln, auch wenn sie nicht immer schlüssig und sinnvoll erscheinen, halten, können wir unseren Teil dazu beitragen. Denn dann versteht vielleicht auch der letzte Deutsche, dass wir „Mallorca Urlauber“ kein Risiko für die Gesellschaft darstellen, sondern einfach nur den Ausweg aus dem Alltag suchen.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Aktuelle Zahlen Mallorcas

News

Die reine Corona-Inzidenz auf den Inseln und insbesondere auf Mallorca ist nach wie vor sehr hoch.

Kaum Gefahr für Mallorca Urlauber

News
Strand und Meer beim Sonnenuntergang

Am gestrigen Freitag hat das auswärtige Amt ganz Spanien und somit auch Mallorca zum Hochinzidenzgebiet erklärt. Aber ist dies berechtigt und was spricht gegen diese Einordnung?

Weitere Promi Blog Artikel

Vorsicht Kostenfalle
Supermarkt ist nicht gleich Supermarkt

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü