News

Mallorca kein Hochrisikogebiet mehr

Anzeige

Bembel with Care

Den ein oder anderen hatte es zuletzt noch von der Buchung oder einer kurzfristigen Reise abgehalten: Die Einstufung Spaniens als Hochrisikogebiet. Damit ist nun endlich Schluss. Die deutsche Regierung nimmt ab Sonntag zahlreiche Länder von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Eine für viele nicht unwesentliche Nachricht für die Reiseplanungen.

Anzeige

Was bedeutet das?

Wichtig zu wissen ist, die Einstufung hat für die Einreise nach Mallorca erstmal nichts weiter zu bedeuten. Für die Rückreise umso mehr. Diese ist von nun an mit weniger Aufwand verbunden. Denn wer bis jetzt aus Mallorca wieder einreiste und dabei nicht mindestens doppelt geimpft oder genesen war, musste für 10 Tage in Quarantäne und konnte sich erst fünf Tage nach der Wiedereinreise nach Deutschland „freitesten.“

Anzeige

Quarantäne adé aber …

Zwar müssen Ungeimpfte nun nicht mehr in Quarantäne, allerdings gilt bei Wiedereinreise in Deutschland für alle nicht Genesenen und nicht Geimpften ein negatives Testergebnis vorzulegen. Dies funktioniert bei jeder Fluggesellschaft abweichend. Während man bei einigen Airlines das Zertifikat hochladen kann, muss man es bei anderen erst am Flughafen nachweisen.

Weitere News

Das schönste neben den Reiserleichterung ist jedoch, dass auch das RKI erkennt, dass auf einer Reise nach Mallorca kein besonders hohes Infektionsrisiko besteht. Und jetzt mal ganz ehrlich: Was gibt es in diesen Zeiten Schöneres, als zu wissen, dass man in ein Land reist, in dem man keine große Angst vor Infektionen haben muss. Jetzt gilt es das Infektionsgeschehen auf den Balearen niedrig zu halten und die nächsten Schritte in eine „risikoarme“ Sommersaison zu machen.

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Weitere Artikel

Mallorca vor Rekordsommer
Corona Wende auf Mallorca geht weiter

Anzeige

Wetter

Menü