Anzeige

Bembel with Care
4 Jahreszeiten - 1 Traum

Mallorca ist zu jeder Zeit eine Reise wert

NewsTravel
Am schönsten ist die Baleareninsel eigentlich IMMER. Im Sommer zum Feiern und natürlich am Strand. Im Frühling ist es noch ruhig, aber es ist so unsagbar schön, die mallorquinische Baumblüte zu erleben.
Brunnen in Palma de Mallorca

Im Winter ist Mallorca ruhig, für die einen zu ruhig, für die anderen aber genau richtig. Und im Herbst ist es an der Playa nicht so schmuddelig und kühl wie in Deutschland. Im Gegenteil – Meistens liegen die Temperaturen um die 20 Grad und in der Sonne kann man noch genügend Vitamin D tanken. Mallorca – 365 Tage tolles Inselfeeling!

Es gibt kein schlechtes Wetter, den meisten fehlt nur die richtige Kleidung. In den Nachrichten gibt es immer wieder Meldungen von sintflutartigen Regenfällen, die die Insel Mallorca zu jeder Jahreszeit heimsuchen. Wer schon mal einen Platzregen auf der Insel erlebt hat, weiß gleich wovon wir sprechen. Minutenlang gießt es wie aus Kannen, kurzzeitig stehen die Straßen unter Wasser und mit ganz viel Glück kann man dann auch noch sehen, wie die Regenwassermengen aus den komplett überforderten Gullys der Kanalisation schießen. Aber das ist nur eine Momentaufnahme. Mallorca ist kein ausgewiesenes Regengebiet.

Anzeige

Mallorca im Frühling

Die Vögel zwitschern, die Wellen rauschen und die Insel färbt sich im Frühling rosa und weiß. Es ist kein Geheimnis, dass Mallorca-Liebhaber diese Zeit rund um die Mandelblüte besonders zu schätzen wissen. Die Tage werden langsam wieder länger, die Temperaturen sind sehr angenehm und man kann in aller Ruhe an nicht überfüllten Ständen liegen. Auch die sogenannten Touristen Hotspots wie Arenal, Paguera, Santa Ponsa, Alcudia oder Cala Ratjada sind zu dieser Zeit nicht ausgebucht – herrlich!

Mallorquiner und Touristen wissen die Schönheit der kleinen Insel im Frühling sehr zu schätzen. Denn fernab vom Rummel der sonst stark frequentierten Urlaubsorte, kann man einsame Strandspaziergänge machen, durchs Gelände wandern oder ein ruhiges Picknick machen. In der Zeit von Februar bis Mai sind etwa 150.000 Radfahrer auf Mallorca zu Gast, um sich sportlich durch die wunderschöne Landschaft mit seinen vielen bunten Facetten zu schlängeln und das für Radfahrer perfekte Wetter zu genießen. Die Radrouten sind in dieser Zeit nicht so sehr durch den Verkehr belastet und somit steht dem Erlebnis einer Radtour auf der Insel nichts im Weg.

Doch auch Shopping ist im Frühjahr wieder ein Erlebnis. Die traditionellen Wochenmärkte eröffnen in allen Teilen der Insel wieder mit ihren frischen Produkten aus der Region. Am beliebtesten ist dabei der Markt in Pollensa. Dort lassen sich lokale Produkte, mallorquinische Delikatessen und traditionelles Kunsthandwerk finden. Aber auch Schnäppchenjäger haben hier die Chance auf einen einmaligen Deal. Wer jedoch noch immer nicht fündig geworden ist, der sollte immer mal wieder einen Blick in den Veranstaltungskalender der Insel werfen. Im Frühling und natürlich auch im Sommer stehen so viele tolle Events und Festivals an, da wird selbst der letzte Urlaubsmuffel fündig.

Anzeige

Ein Sommer auf Mallorca

Türkisblaues Meer, weiße Strände und laue Sommernächte. Der Sommerurlaub auf Mallorca ist das Highlight des Jahres. Und selbstverständlich kommt jeder Reisende auf seine Kosten: Aktivurlauber, Kulinariker, Wassersportfans oder Partyfreunde. Die Hauptsaison beginnt mir dem kalendarischen Sommeranfang im Juni. Ab dann bevölkern die meisten Touristen die herrliche Insel. Der Reisemarkt boomt für Mallorca immer, aber im Sommer ganz besonders.

Ob es nun die langgeplante Pauschalreise ist oder ein gutes Last-Minute-Schnäppchen, ein ganz normaler Flug und die Unterbringung in einer Ferienwohnung oder einer Finca – Mallorca hat für jeden Gast etwas zu bieten. Das besondere am Sommer ist neben den warmen Temperaturen, natürlich auch die mallorquinische Lebensart. Die Einwohner sind entspannt und zelebrieren jeden einzelnen Sommertag. Nicht umsonst werden im Sommer auf der Insel so viele Feste und Feiertage ausgiebig gefeiert. In der Regel sind im Sommer alle Geschäfte und Restaurants an sieben Tagen in der Woche von morgens halb zehn bis in den Abend hinein geöffnet.

Allerdings darf man als Tourist nicht die „Siesta!“ vergessen – die kleine Auszeit der Spanier, die in der prallen Mittagssonne lieber eine Pause einschieben und dafür den Tag später beenden. Es gibt in der Hochsaison viele Dinge auf der Insel zu erleben. Von den Salzhöhlen über Speedboat-Abenteuer, ein Segelturn mit Zeit zum Schnorcheln oder eine Eis-Tasting-Tour durch die Altstadt von Palma. Vielseitigkeit wird eben auch auf einer kleinen Insel großgeschrieben. Wer es noch nicht erlebt hat, sollte sich einen „Sommer auf Mallorca“ unbedingt auf seine Bucket-List schreiben.

Weitere News

Mallorcas stürmische Momente – der Herbst

Fernab des deutschen Schmuddelwetters und ganz weit von düsteren Gedanken ist man auf Mallorca im Herbst. Und die Gründe, warum man auch den Herbst auf der Mittelmeerinsel verbringen sollte, sind nicht von der Hand zu weisen. Der September ist mitunter noch so schön, dass es dem Sommer noch ziemlich gleichkommt. Man kann am Strand entspannen, im noch immer warmen Mittelmeer planschen und viele Ausflugsangebote nutzen. Da die Hauptsaison vorbei ist, sinken auch die Preise für die Flüge wieder. Pauschal kann man natürlich keine genaue Summe betiteln, aber mit Glück, reist man von Deutschland nach Palma und Retour schon für 100 Euro je Person.

Auch die Hotels bieten in verschiedenen Portalen immer wieder Schnäppchen an. Ein vier Sterne Strandhotel inklusive Halbpension und Transfer kann man dann schon mal für 250,– Euro pro Person für fünf Tage ergattern. Ähnlich wie schon im Frühling sind auch hier wieder die Strände leerer und die nähere Umgebung lädt zum entspannten Verweilen ein. Radfahren, Wandern, ausgedehnte Spaziergänge oder Mofa-Touren sind im Herbst fast genau so schön. Die Insel erstrahlt in bunten Farben und lebt den Indian Summer – auf Mallorquin!

Inselwinter auf Mallorca bei immer noch 15 Grad

Während man sich in Deutschland immer wie ein Michelin-Männchen durch die Wintertage zwängt, kann man auf Mallorca bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad noch ganz entspannt im Lieblings-Hoodie oder im Strickjäckchen durch die Straßen ziehen. Und als ob das schon alles wäre, müssen wir dazu sagen, dass man den Winter auf Mallorca fast geschenkt bekommt. Reiseanbieter senken die Preise um bis zu 50% und so wird Mallorca die winterliche Wellness-Oase. Apropos Wellness: Auch das geht super auf Malle.

In allen Urlaubsorten locken Spas und Wellnesscenter die verbliebenen Touristen zu einer entspannten Auszeit an. Wer jedoch noch nach einer gewissen Urlaubs-Action sucht, wird natürlich auch dieses Mal im Mallorca-Urlaub fündig: Wie sieht es mit einem Golf-Kurs oder einer Platzreife aus? Im Winter bekommt man die Möglichkeit, ein intensives Golftraining auf Mallorca zu absolvieren. Oder aber man besucht Palma zur Weihnachtszeit. Besonders magisch ist dabei der Ausflug in die imposante Kathedrale von Palma. Doch es gibt auch einen Weihnachtsmarkt und natürlich die Möglichkeit, ganz besondere Weihnachtsgeschenke für die Daheimgebliebenen zu erstehen. Wer es ruhig mag und lauwarm, sollte sich einen Winterurlaub auf Mallorca gönnen – Ruhe und Entspannung lassen sich eben auch auf einer der beliebtesten Urlaubsinseln finden!

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Mallorcas Gastronomen werden unterstützt

News
Mundschutz und ein Restaurant

Die Balearen Regierung zahlt in diesem Monat EU-Hilfsgelder aus. Diese sind ein Ausgleich für den Stillstand während der Corona Krise. Vor allem Hoteliers und Gastronomen bekommen endlich Unterstützung.

Weitere Promi Blog Artikel

Quo Vadis Mallorca?
Verlängerung der Ausgangssperre immer unwahrscheinlicher

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü