News

Mallekind – Ein Stück Mallorca am Körper

Anzeige

Bembel with Care

In den vergangenen Wochen geisterten immer wieder ein paar Bilder über die Social Media Plattformen, auf denen Shirts und Caps mit dem Aufdruck „Mallekind“ und dem äußerst kreativen Slogan „Mach dich Mal lorca“ zu sehen sind. Was und wer dahinter steckt? Mallorca 24/7 hat sich auf die Suche gemacht und ist bei einem „alten Bekannten“ fündig geworden.

Hinter dem Modelabel „Mallekind“ steckt kein geringerer als Tobias Sergeo, besser bekannt als „Kreisligalegende“ aus dem Bierkönig. Wir haben mit Tobi darüber gesprochen.

Anzeige

Tobi, bist du dank Corona jetzt unter die Modeschöpfer und weg vom Partyschlager gegangen?

(lacht) Mit Corona hat das wenig zu tun. Außer das die Pandemie das Projekt und den Start des Labels um Monate nach hinten katapultiert hat. Der Start war eigentlich für April geplant. Der Partyschlager wird natürlich, nein – hoffentlich, auch noch sehr lange bleiben.

Wie kam es dann zu Mallekind?

Ich bin schon seit meiner frühesten Jugend relativ besessen von Mode und Klamotten. Irgendwann hat es mir nicht mehr gereicht, nur „andere Klamotten“ toll zu finden. Somit habe ich mir vor ein paar Jahren den Gedanken in den Kopf gesetzt, irgendwann mal mein eigenes Ding zu machen. Eine Marke zu erschaffen, mit der ich mich identifizieren kann, die man aber auch im Club, in der Bar, auf dem Sportplatz, auf der Straße, beim Einkaufen und auch sonst überall auf der Welt tragen kann.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Vor ein paar Jahren?! Wieso hat das so lange gedauert?

Naja, zum einen dauert es natürlich bis man eine erste Idee zu einem wirklichen Konzept geformt hat, zum anderen habe ich es schlichtweg unterschätzt, was es bedeutet, qualitativ hochwertige Mode zu machen und was man investieren muss.

Inwiefern?

Ich bin bis vor ein paar Jahren davon ausgegangen das ich im Internet ein paar Designs entwerfe, die dann auf Shirts drucken lasse und los geht’s. Weit gefehlt. Zum Glück habe ich dann meine heutigen Geschäftspartner und mittlerweile engen Kumpels Julian Brandt, Inhaber des Kreisliga Shops und Steffen Großkurth, Inhaber des erfolgreichen Fashion Labels „Kleinigkeit“, kennengelernt. Die Jungs haben mich dann erstmal zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Das man genau auf die Auswahl der Lieferanten achten muss, ein Zwischenlager am Flughafen und einen ausgebildeten Grafiker benötigt und bestimmte Abnahmemengen Voraussetzung sind, war mir neu. Zum Glück waren die Jungs sofort Feuer und Flamme nachdem ich von Mallekind erzählt habe und ich bin wirklich sehr froh, mit solchen Profis zusammenarbeiten zu dürfen.

Weitere News

Klingt nach einem nicht unerheblichen Risiko. Macht ein Mallorca Label denn zum aktuellen Zeitpunkt überhaupt Sinn?

Gerade jetzt! Malle macht ja immer Sinn und die Insel liebt man ja nicht nur ein paar Monate im Jahr bzw. liebt man sie nicht weniger, nur weil man gerade nicht dort sein kann. Genau darauf zielt Mallekind ja auch ab. Du hast wann und wo auch immer du willst ein Stück Mallorca bei bzw. an dir. Vielleicht lindert das ein wenig die Sehnsucht und das Fernweh.

Auf welches Publikum zielen die Klamotten ab?

Auf jeden einzelnen Menschen, der sich sich mit der eben schönsten Insel der Welt verbunden fühlt. Es spielt doch keine Rolle wer du bist, wie du aussiehst oder wo du her kommst, wenn du etwas liebst. Ob am Ballermann oder in Port d’Andratx – Wenn du ein Mallekind bist, bist du ein Mallekind.

Wo kann man die Klamotten kaufen?

Aktuell gibt’s alles exklusiv nur auf www.mallekind.de. Die Nachfrage vom Einzelhandel und anderen Online Shops waren zwar schon vorm Start sehr hoch, allerdings wollen wir erst mal schauen, wie sich alles entwickelt. Wir stehen ganz am Anfang und haben noch eine sehr lange Reise vor uns.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Aktuelle Zahlen Mallorcas

News

Die reine Corona-Inzidenz auf den Inseln und insbesondere auf Mallorca ist nach wie vor sehr hoch.

Kaum Gefahr für Mallorca Urlauber

News
Strand und Meer beim Sonnenuntergang

Am gestrigen Freitag hat das auswärtige Amt ganz Spanien und somit auch Mallorca zum Hochinzidenzgebiet erklärt. Aber ist dies berechtigt und was spricht gegen diese Einordnung?

Weitere Promi Blog Artikel

Eine Saison des Schreckens geht dem Ende zu
Nichts mehr mit schnell zur Insel

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü