Anzeige

Bembel with Care
Neue Folgen

„Malle-Jense“ – Unvergessen

News
Heute Abend, Montag (9.8.) ab 20.15 Uhr, heisst es wieder: Goodbye Deutschland - Viva Mallorca. Brandneue Folgen, in denen wir alle mit den Insel-Auswanderern mitfiebern können.
Goodbye Deutschland
Bildquelle: Goodbye Deutschland

Bei Goodbye Deutschland heißt es mitfiebern. Mit den Träumern, den Spinnern, den Mutigen, den Erfolgreichen. Doch warum ist das so? Was begeistert uns daran? Was ist das Erfolgsgeheimnis? Schauen wir Menschen etwa gerne beim Scheitern zu? Wir lachen mit ihnen, wir trauern mit ihnen, wir hassen sie, wir lieben sie: Die Protagonisten von „Goodbye Deutschland“, der Mutter aller Auswanderer-Dokus. Insbesondere beim regelmäßigen „Mallorca Spezial“ sitzen wir gebannt vor dem Fernseher.

Anzeige

Die Geburtsstunde

Wo VOX draufsteht, waren schon immer Fernweh, Traumstrände und exotische Tiere drin. Vor 14 Jahren, 2006, als die letzte Insel bereist und der letzte Tasmanische Teufel bei der Paarung gefilmt wurde, musste was Neues her. Und das war sie: Die Geburtsstunde von „Goodbye Deutschland“ und irgendwie eine Mischung aus beiden Formaten. Nur, dass es sich hier nicht um bedrohte Tierarten handelt, sondern um Menschen, die auswandern und damit wohl das mutigste Vorhaben im Leben wagen.

Anzeige

Köpfe schütteln und Chips essen

Aber warum fesselt es uns so, anderen Menschen bei der Verwirklichung ihres Traums auf Mallorca zuzusehen? Ist es insgeheim der Wunsch selbst zur Insel auszuwandern? Oder sind wir einfach nur schadenfroh und ergötzen uns am Versagen anderer? Denn auffällig ist, dass es kaum eine Auswanderung gibt, die reibungslos verläuft. Um genau zu sein, überhaupt keine. Und dann sitzen wir da, auf der Couch mit `ner Tüte Chips, wissen alles besser und schütteln die Köpfe, wie man denn bloß so naiv sein kann.

Weitere News

Unvergessen „Malle-Jens“

Unvergessen und 2006 einer der ersten Protagonisten auf Mallorca: Jens Büchner. Im Prinzip das Sinnbild sozialer Vergleiche zwischen TV-Zuschauer und Fernsehprotagonist. Denn das ist es, was unbewusst im menschlichen Verhalten schlummert: Vergleiche! Stelle ich mich über die Person oder nicht, hat sie zu Recht oder Unrecht mehr Erfolg als ich. Beim „Malle Jens“ sind wir Teil seiner Vita geworden. Alle Facetten des menschlichen Lebens haben wir gemeinsam mit ihm durchlebt. Wir wollten Woche für Woche wissen, wie es mit dem „Chaos-Auswanderer“ weitergeht. Der geplatzte Traum der eigenen Boutique, Jenny weg, andere Frauen kamen und gingen, Wohnungslos, Arbeitslos, Alkohol, Schulden, Daniela kam, die Zwillinge kamen, Auftritte kamen, die Karriere kam, die Faneteria kam..und dann seine Krankheit und sein Tod. Und wir waren immer dabei.

Was wir lernen können

Wenn wir eine Antwort auf die Frage möchten, was uns an „Goodbye Deutschland“ begeistert, dann ist es wohl die gewachsene Vertrautheit mit den Personen und der eventuellen Einsicht, dass wir Eigenschaften – insbesondere die eines Jens Büchners – erleben, von denen wir alle uns etwas abschneiden können: Durchhaltevermögen, Kampfgeist, sich selber nicht allzu ernst nehmen, das klare Ziel vor Augen, den Mut zur Niederlage und die Leidenschaft für die eigene Sache.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Mallorca im Winter

News
Schnee

Auf Wunsch eines Mallorca247-Fans haben wir eine Liste mit tollen Aktivitäten und unseren Lieblingsplätzen im Winter zusammengestellt.

Warnstufen auf Mallorca

News

Passend zur aktuellen Warnstufe Gelb für Mallorca haben wir uns gefragt, was eigentlich die Warnstufen sind und was wann zu tun ist!

Weitere Promi Blog Artikel

Lass mich rein Megapark
Risikogebiet – was bedeutet das für meine Reise?

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü