Anzeige

Überraschend

Keine Restriktionen für Mallorca

News
Trotz hoher Infektionszahlen erwägt die balearische Regierung keine strengeren Maßnahmen. In mehreren Tweets erklärt Ministerpräsidentin Armengol das Vorgehen.
francina-armengol
Bild Quelle: Facebook / Armengol

Das Vorgehen der Regierung

Der 7-Tage-Inzidenz Wert für die Balearen beträgt über 140 Neuinfizierte Personen auf 100.000 in den letzten 7 Tagen. In Spanien lag dieser am gestrigen Freitag sogar bei 179. Ein Wert, weshalb sich die deutsche Bundesregierung gezwungen sah, komplett Spanien und damit auch die Balearen erneut zum Risikogebiet zu erklären. Ab morgen ist dies also wieder der Fall.

Trotz allem fährt die balearische Regierung ihren Kurs weiter. Nachdem es im April hieß, man wolle nicht mehr ausschließlich auf den Inzidenz schauen, sondern auch die Krankenhausbelegung und andere Werte berücksichtigen, wird dieser Weg stringent gegangen. Ein anderes Vorgehen, als es viele deutsche Politiker befürworten würden.

Anzeige

Gute Impfquote

Ministerpräsidenten Armengol begründet das Vorgehen erstrangig mit den aktuellen Impfzahlen. Laut Armengol sind die am stärksten gefährdeten Altersgruppen bereits vollständig durchgeimpft. Insgesamt sind es sogar über 40% der Balearen Bevölkerung, die bereits beide Impfdosen erhalten haben. Soll heißen: von dieser Gruppe geht keine, bzw. nur noch eine sehr geringe Gefahr aus.

Anzeige

Die meisten Ansteckungen gibt es aktuell bei jüngeren Menschen (20- bis 29-Jährigen). Von diesen seien bereits über 20 Prozent wenigstens einmal geimpft. Ein Prozess, der aktuell noch im Gange ist.

Die Krankenhaussituation

Neben der Impfsituation betont Ministerpräsidentin Armengol außerdem die entspannte Krankenhaussituation der Balearen. Wo bei einer ähnlichen hohen Inzidenz im Januar noch 118 Personen intensivmedizinisch betreut werden mussten, sind es aktuell nur 13 Personen. Eine Entwicklung, die den Impftrend belegt.

Die Wirtschaft schonen

Die Bewertung der aktuellen Situation erlaubt es keine erneuten Restriktionen gegen Restaurants, Bars oder andere Wirtschaftsbetriebe auszusprechen. Ginge man nur nach dem Inzidenzwert, gäbe es wohl keinen anderen Weg, als erneut alles zu schließen. Betrachtet man jedoch die Gesamtsituation, ist das Vorgehen der Balearen Regierung nachvollziehbar.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Mallorca im Winter

News

Auf Wunsch eines Mallorca247-Fans haben wir eine Liste mit tollen Aktivitäten und unseren Lieblingsplätzen im Winter zusammengestellt.

Warnstufen auf Mallorca

News

Passend zur aktuellen Warnstufe Gelb für Mallorca haben wir uns gefragt, was eigentlich die Warnstufen sind und was wann zu tun ist!

Weitere Promi Blog Artikel

Mallorca und die Rückreise
Mallorca: Aktuelles Reiseverhalten unverändert

Anzeige

Anzeige

Menü
Die mobile Version verlassen