Das musst du gesehen habenTravel

Kathedrale von Palma

Anzeige

Anzeige

Wahrzeichen der Hauptstadt Palma

Die Kathedrale von Palma, auch La Seu („Bischofssitz“) oder „Kathedrale des Lichts“ genannt, ist das Wahrzeichen der Hauptstadt Palma. Das beeindruckende goldfarbene Sandsteingebäude wurde an genau der Stelle erbaut, an der ehemals an diesem Ort die arabische Hauptmoschee stand.

Im Jahr 1587 wurde der letzte Schlussstein gelegt und somit der Bau der Kathedrale abgeschlossen. Dennoch wurde das Gesamtbauwerk erst im 19. Jahrhundert fertig gestellt, da ein Erdbeben 1851 einige Teile der Kathedrale zerstörten. Im frühen 20. Jahrhundert nahm der katalanische modernistische Architekt Antoni Gaudí einige Veränderungen vor, wie beispielsweise der riesige beleuchtete Baldachin in Form einer Dornenkrone.

La Seu ist nicht nur eines der größten gotischen Kirchen in Spanien, die östliche Hauptrosette ist mit ihrem Durchmesser von knapp elf Metern sogar die größte der Welt. Auch das Hauptschiff der Kathedrale ist mit 44m eines der höchsten in Europa.

Seit 2016 haben Urlauber die Möglichkeit von den Dächern der Kathedrale über die Stadt, das Meer und das in der Ferne liegende Gebirge blicken zu können. Die geführte, meist kostenlose Tour dauert circa eine Stunde.

Anzeige

Weitere Artikel

Menü