News

Immer wieder Spätsommers…!

Anzeige

Das spanische Wetteramt kündigte es an und genauso sollte es kommen. Seit heute morgen ist es stürmisch und regnerisch auf der Lieblingsinsel der Deutschen. Bis Mittwoch soll die Wetterstufe Orange anhalten. Danach ist das Unwetter laut spanischem Wetterdienst wieder verschwunden. Bis dahin muss sich der Mittelmeerraum jedoch auf unruhige Stunden einstellen. Schon seit den Morgenstunden sind hoher Wellengang, starker Wind und heftiger Niederschlag zu beobachten. Die Folgen aktuell noch ungewiss.

Auffallend ist, dass es immer dann zu schweren Unwettern kommt, wenn der Sommer sich dem Ende nähert. Die Erklärung liegt in der durch die heißen Wochen aufgewärmten Luftmasse rund um die Inseln. Zieht dann kalte Polarluft aus dem Norden über die Insel kommt es zu schweren Unwettern.

Anzeige

Das schlimmste Unwetter

Ungeachtet aller bisherigen schweren Wetterfälle – und davon gab es einige- dürfte die Flutkatastrophe von am 08. Oktober 2018 das schlimmste Unwetter überhaupt gewesen sein. 400 Liter Niederschlag pro Quadratmeter fielen auf die Insel binnen weniger Stunden herab. Sturzbäche traten über die Ufer und flutete die Gemeinde Sanz Lllorenc. 300 Kubikmeter Wasser pro Sekunde mit einer Geschwindigkeit von sieben Metern pro Sekunde rauschten durch den Ort. 13 Menschen verloren ihr Leben. Die Hälfte aller Häuser wurde zerstört und die Schäden beliefen sich auf rund 40,3 Millionen Euro.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Und auch die Folgen der letzten Woche sind nicht zu übersehen. Da fegte eine Windhose, über Mallorca hinweg und zerstörte rund 736 Hektar Wald. Am stärksten ist die Gegend um Puigpunyent, Esporles und Valldemossa betroffen. Rund 60 ehrenamtliche Helfer waren in den vergangenen Tagen damit beschäftigt die Schäden zu beseitigen. Es galt zunächst Schutt, Geröll und Reste von umgestürzten Bäumen und Büschen zu beseitigen, damit Straßen wieder befahrbar wurden. Fincas in Esporles sind nur wegen dieser freiwilligen Helfer inzwischen wieder erreichbar.

Weitere News

Der Klimawandel …

Dunkle Zukunftsvisionen verschiedener Umweltaktivisten werden immer mehr Realität. Auch Mallorca bleibt von der Gewalt der Natur nicht verschont. Unwetter, Stürme und hoher Wellengang suchen die Insel immer wieder heim. Der Klimawandel trifft Mallorca so hart wie kaum andere Gebiete Europas. Bleiben Gebiete heute verschont, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Naturgewalt wieder zuschlägt und auch diese trifft. Die Insel muss sich auf extreme Zeiten einstellen und lernen mit diesen Launen der Natur umzugehen – die ganze Menschheit jedoch diesen Launen entgegen zu wirken.

Denn all dies lässt auch immer wieder die Diskussion aufkommen: “Ist der Mensch schuld am Klimawandel?”. Gibt es DEN Klimawandel? Wie seht ihr das?

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

UPDATE: kein PCR-Test mehr bei Einreise – falsch

News

Unter Berufung einer eben erschienenen Information der balearischen Tageszeitung „Ultima Hora“, entfällt der vor der Einreise bisher benötigte Nachweis eines negativen PCR-Test bei Einreise nach Mallorca.

Erste Lockerungen der Corona Maßnahmen

Kulinarisch, News

„Langsam und behutsam lockern,“ so lautet das Motto der Balearen-Regierung. Los geht es mit Restaurants, Cafés und Fitnessstudios. Dazu darf sich im privaten Bereich wieder mehr getroffen werden.

Reisen nur noch mit Impfpass?

News

Seit gestern Abend ist klar: Die EU-Staaten wollen bis zum Beginn des Sommers einen einheitlichen EU-Impfpass etablieren.

Weitere Promi Blog Artikel

Eine Horror Nachricht folgt der nächsten
Lockdown 2.0

Anzeige

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü