News

Im Winter zur Insel? Jetzt erst recht!

Anzeige

Ach wäre das schön, auch mal im Dezember an der Playa zu sitzen, aber was soll ich da alleine…denken sich 100.000 Menschen! Was soll ich günstige Flugtickets zur Insel anbieten, da will ja keiner hin im Winter..denkt sich die Fluggesellschaft! Was soll ich mein Hotel im Dezember öffnen, da kommt ja eh kein Tourist..denkt sich der Hotelier! Na dann, auf geht`s, das muss geändert werden.

Totentanz im Winter

Mallorca gilt als Sonneninsel. Aber für den Touristen halt nur im Sommer. Im Winter scheint auch die Sonne und es sind angenehme 18-20 Grad im Schnitt. Und allen ist bewusst: Im Winter ist dort Totentanz. Und auf Grund diesen Gedankens, handeln im Winter alle so wie sie handeln, nämlich gar nicht!

Anzeige

Jetzt erst recht

Muss das sein? Nein! Erst recht nicht, nachdem nun ein kompletter Sommer ausgefallen ist. Mallorca sollte, nein muss umdenken. Die ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind hart, aber sie werden Früchte tragen. Was, wenn im Oktober oder November die Corona-Fallzahlen (Inzidenzen) konstant auf niedrigem Niveau sind? Die Einstufung zum Risikogebiet existiert nicht mehr, die Reisewarnung wurde zurückgenommen? Was dann? Dann herrscht das, was schon immer war: Nämlich nichts, denn es ist Winter.

Tourismus nur im Sommer

Die Verantwortlichen im Tourismusbereich – Hotelverbände, Gewerkschaften, Politiker, Unternehmer – haben es bisher – über all die Jahrzehnte – nicht geschafft, die Abhängigkeit des Tourismus von den Sommermonaten zu lösen. Was die Kanaren vormachen, das bekommt Mallorca nicht hin. Unsere Meinung: Jetzt müssen sie es hinbekommen und die Aufgabe Mallorcas kann nur heißen: Kommt im Winter zur Insel!

Anzeige

Mallorca muss sich bewegen

Möglich, dass dafür einiges auf den Prüfstand gehört. Die eingefahrene Praxis der „Fijos discontinuos“, der angestellten Saisonkräfte, sechs Monate beschäftigt, sechs Monate arbeitslos, ist für so ein Vorhaben nicht mehr zeitgemäß. Es ergibt wenig Sinn, mit staatlichen Mitteln Arbeitslosigkeit zu finanzieren anstatt diese Menschen auch im Winter zu beschäftigen. Die Politik muss Anreize schaffen, die Unternehmer zu fördern, die ihre Betriebe im Winter geöffnet halten und ihre Angestellten weiter beschäftigen. Ist es nicht für alle angenehmer, die Gesellschaft bezahlt dem Kellner, dem Koch, dem Hotelangestellten ein Gehalt – statt Arbeitslosengeld?

Holt die Fluggesellschaften an den Tisch

Weiter müssen die Tourismusverantwortlichen der Balearen mit den Fluggesellschaften verhandeln. Im Winter gab es noch nie günstige, akzeptable Flugtickets. Ganz zu schweigen von vernünftigen Flugverbindungen. Ohne gesicherte und preislich vernünftige Flüge, wird es schwer, den Tourismus für den Winter zu begeistern. Also Mallorca, hol sie ran an den Tisch die Fluggesellschaft, verhandel mit ihnen.

Weitere News

Nicht bis April 2021 warten

Tourismus im Winter. Die Ausrichtung Mallorcas hin zu einem Ganzjahres-Ziel, ist unserer Meinung nach eine der Kernaufgaben, die die Insel nun zu lösen hat. Es gab keinen Sommer 2020. Dieser hat nicht stattgefunden. Die Alternativ kann nun nicht lauten, bis April 2021 zu warten.

Wie wäre es bei euch? Wenn ihr wüsste, dass in den Wintermonaten „Leben in der Bude“ auf Mallorca wäre: Würdet ihr fliegen? Schön bei angenehmen 18 Grade im Sonnenschein an der Playa? Wir von Mallorca247 sind uns einig: Wir sind da!

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Mallorcas Gastronomen werden unterstützt

News

Die Balearen Regierung zahlt in diesem Monat EU-Hilfsgelder aus. Diese sind ein Ausgleich für den Stillstand während der Corona Krise. Vor allem Hoteliers und Gastronomen bekommen endlich Unterstützung.

Weitere Promi Blog Artikel

Herbstferien auf Mallorca?
Die Menschen brauchen mehr Johnny Däpp

Anzeige

Anzeige

Menü
Die mobile Version verlassen