Anzeige

Bembel with Care
„Die gehören einfach dazu“

Härteres Vorgehen gegen „Helmuts“?

News
Seit Jahren vertreiben Straßenhändler aus dem Senegal Imitate teurer Brillen, Uhren oder Handtaschen auf Mallorca. Ist damit jetzt Schluss?
senegalesische Straßenhändler bei einer Polizeikontrolle

Die „Helmuts“

Vor allem an der Playa de Palma sieht man sie aktuell wieder im Minutentakt. Die sogenannten „Helmuts“. In diesem Frühjahr scheinen aufgrund der doch recht kühlen Temperaturen vor allem Tücher ganz gut verkauft zu werden. Schließlich braucht der Tourist, der im T-Shirt an den Strand gegangen war, dann doch vielleicht noch etwas zum drüber legen.

Anzeige

Was sagen Touristen?

„Die gehören einfach dazu,“ erzählt uns ein deutscher Urlauber, während sein Freund 2 Brillen für beide kauft. Weiter sagt er: „Ein bisschen nervig sind sie schon, aber Sie treten immer freundlich und nett auf, auch wenn es je nach Situation wirklich penetrant werden kann. Aber irgendwie finde ich das dann auch nicht so schlimm.“

Anzeige

Wird jetzt gegen Helmuts vorgegangen?

Schon nach den Regel-Neuerungen im Juli 2018, gab die Lokalpolizei Palmas bekannt, erste Erfolge gegen Lieferketten der Straßenhändler erzielt zu haben. Auf die Händler selbst schien dies augenscheinlich jedoch kaum einen Einfluss zu haben. Um gegen „Helmuts“ direkt vorgehen zu können und die Regeln aus 2018 wirklich umzusetzen, waren damals zu wenige Polizeibeamte vorhanden.

Man könnte meinen, dass die örtliche Polizei jetzt mehr Zeit denn je hat, um Helmuts zu kontrollieren. Schließlich ist nur ein Bruchteil der Touristen von 2018 vor Ort. Nun fand eine solche Kontrolle tatsächlich direkt auf Höhe des Balneario 5 statt. 2 Straßenhändler wurden kontrolliert, die örtlichen Beamten schauten sich die Ware an und ließen die „Helmuts“ augenscheinlich inklusive ihrer Verkaufsware passieren.

Weitere News

Ein wirklicher Kampf gegen den Straßenhandel, wie er rein rechtlich geschrieben steht, scheint also auch heute nicht statt zu finden. „Aber das ist doch auch gar nicht schlimm,“ befindet eine Touristin, „so bekomme ich meine Brille für den Urlaub, weiterhin zu einem Top Preis. Und ganz ehrlich, die tun doch keinem was und gehören für mich einfach dazu!“

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Mallorcas Gastronomen werden unterstützt

News
Mundschutz und ein Restaurant

Die Balearen Regierung zahlt in diesem Monat EU-Hilfsgelder aus. Diese sind ein Ausgleich für den Stillstand während der Corona Krise. Vor allem Hoteliers und Gastronomen bekommen endlich Unterstützung.

Weitere Promi Blog Artikel

Willi Herren ist tot!
Welche Regeln kommen?

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü