News

Gerhard Scheuch: Biergärten wie der Megapark können öffnen

Anzeige

Bembel with Care

Wissenschaft ist weiter als Politik

Die Ansteckungsgefahr im größten Open Air Biergarten Europas, dem Megapark, liegt bei nahezu Null! Und nicht nur dort. Bierstraße, Playa,..überall dort, wo sich Menschen im Freien bewegen, tendiert das Ansteckungsrisiko gen Null.

Warum man diese Läden sofort aufsperren könnte, erzählt uns Physiker und Aerosol Forscher Gerhard Scheuch im letzten Teil unserer Wochenserie. Um diesen vollumfänglich zu verstehen, raten wir dazu Teil 1, Teil 2 und Teil 3 ebenfalls zu lesen.

Anzeige

Infektionsgeschehen in Biergärten. Wie ist das jetzt genau zu betrachten. Im letzten Jahr waren die internationalen und vor allem die deutschen Medien in Aufruhr, aufgrund von Bildern aus der Bierstraße. Inwiefern ist die Angst hier berechtigt, wenn viele Menschen auf einem Haufen im Freien zusammensitzen und Alkohol konsumieren und an einem Tisch sitzen oder sich gar frei bewegen. Wie ist die Ansteckung hier möglich?

Draußen wird kaum eine Ansteckung stattfinden. Wenn es ganz ganz vereinzelt immer mal wieder eine Ansteckung gibt, das kann immer mal wieder passieren, aber es wird keine großen Cluster Infektionen geben. Was da eher wahrscheinlich ist, dass nach dem erhöhten Bierkonsum die Toilette aufgesucht wird. Wenn die Toilettenanlagen (in Innenräumen) hierbei schlechte belüftet sind, besteht hier tatsächlich ein erhöhtes Risiko. Dann hält man sich ein paar Minuten im Innenraum auf. Wenn dann vor einem ein Infizierter auf der Toilette gewesen ist, dann kann etwas passieren.

Deshalb sollten Wirte und Gastronomen unbedingt darauf achten, dass auch die Toilettenanlagen ordentlich belüftet werden! Das ist ganz wichtig! Ich glaube nicht das am Biertisch was passiert, aber beim Bier “wegbringen” ist eine Infektion eher wahrscheinlich.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Ich würde gerne einen Schwung vom Tag zum Nachtleben auf der Insel machen. Da haben wir auf Mallorca 2 verschiedene Dinge. Zum einen den Megapark, der größte Biergarten Europas.

Kein Problem!

Und dann haben wir beispielsweise die Showarena untendrunter. Das ist ein klassischer Club im Keller. Wie stellt sich die Infektionsgefahr hier da?

Das ist ein Problem. Hier hatten wir ja gerade zu Beginn der Pandemie diese Super Spreading Events in ischgl oder bei der Karnevalsveranstaltung in Heinsberg. Das waren natürlich Innenräume, wo viele Menschen zusammen gefeiert und dann auch noch gesungen haben. Ich bin selbst in einem Chor und weiß aber trotzdem, dass das Singen ein Problem darstellt. Weil man dabei sehr tief ein und ausatmet und sich dabei die Viren sehr gut vermehren können. Dazu atmete auch der Gegenüber tief ein, weshalb dieser die Viren tief in die Lunge inhaliert.

Ah ok, jetzt wird in der Bierstraße und im Megapark (oben) ja auch gesungen. Wie wäre das dann mit dem Singen in Freiräumen?

Das ist kein Problem. Das haben wir im letzten Jahr dann auch praktiziert. Wir haben das unsere Chorproben dann in einer großen Scheune gemacht und das geht. Das ist dann wieder kein Problem, da verteilt sich dann das Aerosol. Also besonders das Aerosol was wir ausatmen wird sofort stark verdünnt und es werden nur geringe Virenmengen eingeatmet. Und dadurch findet so gut wie keine Ansteckung statt. Also das geht wiederrum im Freien. Aber es ist halt gerade so in einer Disko in einer Bar, da sind die Hotspots die ich als letztes aufmachen würde, ganz ehrlich.

Weitere News

Lieber Herr Scheuch, vielen Dank für die Zeit die sie sich die letzten 4 Tage für uns genommen haben. Ihnen eine gute Zeit und weiterhin viel Erfolg in der Aerosol Forschung für uns alle.

Ein paar Regeln und es kann klappen

Ein Interessanter Einblick in die Aerosol Forschung und die damit verbundenen Corona Infektionen. Wir appellieren an euch alle, haltet euch an ein paar einfache Dinge und wir kommen alle einfach durch die Zeit. Wie Gerhard Scheuch in Teil 2 unserer Wochenserie bereits sagte, ist dies vor allem, dass ihr wisst, dass ihr draußen nahezu 100% sicher seid. Haltet euch möglichst wenig in Innenräumen auf. Wenn es gar nicht anders geht, öffnet wenigstens Fenster und tragt Masken.

Ob und wann die Regierung um Ministerpräsidentin Armengol auf diese wissenschaftlichen Erkenntnisse reagiert und beispielsweise aus Aerosol-Sicht unnötige zusätzliche Regeln für die Bierstraße abschafft, bleibt abzuwarten. Wir sind gespannt und schauen nach diesen Worten positiv auf den Sommer. Denn spätestens dann findet das gesamte Leben wieder draußen statt.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

SPD-Kampagne auf Mallorca

News

Mit großen Plakatwänden rund um Palma, wirbt die SPD seit gestern auf der Urlauberinsel Mallorca dafür, sich impfen zu lassen.

Für 20 Euro nach Mallorca

News

Jetzt, Ende Juli und für den August, gibt es absolute Schnäppchen für Flüge von Deutschland nach Mallorca

Weitere Promi Blog Artikel

Gerhard Scheuch: Die Politik muss auf die Wissenschaft hören
Positiv vor Rückflug. Und jetzt?

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü