Anzeige

Anzeige

Der schönsten Strände Mallorcas?

Das Naturwunder „Playa es Trenc“ darf bei der Aufzählung der schönsten Strände Mallorcas nicht fehlen. Kristallklares Wasser, feiner weißer Sand, leichter Wellengang- wenn man das hört, denkt man eher an die Karibik als an Mallorca. Doch im Süden der Insel können Urlauber den 3,5 km langen Strand, welcher sich zwischen Sa Ràpita und Colónia Sant Jordi zieht, bewundern.

Der unbebaute und gut erhaltene Strand liegt 45 Minuten Autofahrt von Palma entfernt. In der Hochsaison kann mit dem Mietwagen auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen geparkt oder der Shuttle-Bus, welcher zwischen Sa Ràpita und Colónia Sant Jordi fährt, genutzt werden.

An der Playa es Trenc gibt es nur wenige Wassersportangebote, ein Restaurant und ein paar Strandbars. Um einen entspannten Strandtag dort verbringen zu können, haben Urlauber zudem die Möglichkeit, Liegestühle und Sonnenschirme gegen Gebühr auszuleihen.

Jedoch gibt es an dem Traumstrand ein Müllproblem, weshalb ab sofort der Besucheransturm deutlich eingeschränkt wird. Denn hinter den Dünen liegt ein Naturschutzgebiet mit Brackwasserlagunen und Sumpfgebieten, welche als Lebensräume und Zwischenaufhalte für Zugvögel und andere seltene Vogelarten dienen.

Solch ein idyllischer Strand ist somit eindeutig eine Sehenswürdigkeit Mallorcas und kann Urlaubern für wenigstens kurze Zeit den Karibikflair schenken.

Anzeige

Image by lapping from Pixabay

Weitere Artikel

Menü