News

Die Sommersaison 2020 – Ein Blick zurück

Anzeige

Bembel with Care

Nach harten Monaten erwachte die Insel Anfang Mai zurück zum leben. Geschäfte durften wieder öffnen, Restaurants konnten wieder Cerveza ausschenken und selbst Hotels konnten den Betrieb wieder aufnehmen. Seit dem 15. Juni hat die Insel langsam begonnen, auch den Tourismus wieder hoch zu fahren. Probe Touristen kamen und wurden nach nur kurzer Zeit durch „echte Touristen“ ersetzt.

Anzeige

Das Leben kehrt zurück auf die Insel

Ende Juni konnte man dann praktisch von Tag zu Tag spüren, wie sich die Insel langsam füllte und nach und nach mehr Bars und Restaurants öffneten. Aber nicht nur das, seit dem 01. Juli findet man auch die Senegalesischen Straßenhändler wieder an der Playa de Palma. Alles beim alten also, einziger Unterschied: Nachtclubs und Discotheken blieben geschlossen.

Im Juli hatten schon wieder 536 von ca. 1.300 Hotels auf der Insel geöffnet und der Trend ging klar nach oben. Diese Hotels haben über 350.000 Gäste mit insgesamt über 1,6 Mio. Übernachtungen Inselweit aufgenommen. Zwar sind dies laut dem Nationalen Institut für Statistik, INE ca. 80 % weniger als im Vorjahr, jedoch ein deutlich ansteigender Trend im Vergleich zum Monat Juni. Dabei geht aus der Studie hervor, dass auf Mallorca deutlich mehr Touristen aus dem Ausland (Deutschland, England, etc.) übernachteten, als Spanier selbst.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

So schnell wie es begann…

Innerhalb weniger Tage war Leben zurück auf der Insel. Der Tourismussektor konnte leicht aufatmen und wieder anlaufen. Die Wirtschaft schien die Kehrtwende in der schwersten Krise seit Jahren gemeistert zu haben. Alles schien, als würde es wieder gut werden. Urplötzlich und mit geballter Kraft schlug die Reisewarnung aus England, später aus Deutschland und schlussendlich auch aus Österreich und der Schweiz ein. All die Gewerke die sich auf dem Wege der Besserung befanden, sind genauso weit wie noch vor 3 Monaten. Es kommen keine Touristen, demnach macht es keinen Sinn Hotels, Bars, Restaurants und sonstige touristische Betriebe zu öffnen.

Weitere News

Mallorca lebt vom Tourismus

Kaum ein Land in Europa lebt mehr vom Tourimus als Mallorca. Kaum ein Land benötigt die Einnahmen mehr. Kaum ein Land ist abhängiger vom Massentourismus. Kommen die Massen nicht, wirkt sich dies auf das persönliche Leben der Mitarbeiter und Menschen vor Ort aus: Schon jetzt und wahrscheinlich noch viel schlimmer im kommenden Winter. Viele sparen in der langen Sommersaison, um den harten oftmals arbeitslosen Winter zu überbrücken.

In diesem Sommer gab es keine Massen die kamen, keine Gelder die sich Mitarbeiter zurück legen konnte und keine Reserven die angespart wurden. Man kann sich aktuell nur schwer vorstellen, was das heißt und wie es den Inselbewohnern in der dunkleren Jahreszeit ergehen wird. Wer noch wie liquide ist und wer wie über die Runden kommen wird. Wir drücken die Daumen und hoffen das Beste für alle Inselbewohner. Die Stiftung Hope Mallorca, unterstützt Menschen auf Mallorca in der Not. Wer schon jetzt einen Teil dazu beitragen will, dass es weniger Leid auf der Insel gibt, dem sei geraten hier zu spenden.

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Aktuelle Zahlen Mallorcas

News

Die reine Corona-Inzidenz auf den Inseln und insbesondere auf Mallorca ist nach wie vor sehr hoch.

Kaum Gefahr für Mallorca Urlauber

News
Strand und Meer beim Sonnenuntergang

Am gestrigen Freitag hat das auswärtige Amt ganz Spanien und somit auch Mallorca zum Hochinzidenzgebiet erklärt. Aber ist dies berechtigt und was spricht gegen diese Einordnung?

Weitere Promi Blog Artikel

Endstation Hoffnung – Bitte alle aussteigen
Petition zur Aufhebung der Reisewarnung Mallorcas gestartet

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü