News

Das Video vom Video

Anzeige

Wie entsteht eigentlich ein Musikvideo? Teil 2

Den Kölner Zoo für sich entdeckt, konnte es endlich losgehen. Um 10:00 Uhr startete das Kamerateam gemeinsam mit 3 Zoomitarbeitern und den 4 Protagonisten die Aufbauarbeiten zum Dreh im Aquariumhaus des Kölner Zoos. Das Affenhaus war dabei schnell vergessen, denn schnell stand die Frage im Raum, wo es wohl den nötigen Strom für die zusätzliche Beleuchtung gäbe.

Während das Filmteam noch mit Aufbauarbeiten beschäftigt war, den besten Drehort suchte und Stromquellen überprüfte, wuselte einer die Gänge des Aquarium Hauses hoch und runter: Lorenz Büffel. In ständiger Begleitung seiner Handykamera, ließ er keinen Moment aus und nahm jede spaßige Situation mit. Egal ob er eine Schiffströte auf dem Akkordeon imitierte oder den ausgebüchsten Tausendfüßler ins Visier nahm, Büffel drehte seinen ganz eigenen Film. Natürlich für Instagram. Wer seinen Kanal verfolgt, der weiß wie unterhaltsam seine Storys sind. Und dann war er plötzlich verschwunden…

Das der Videodreh fast noch ins Wasser gefallen wäre, konnte Lorenz Büffel demnach gar nicht mitbekommen. Beim Aufbau der Lichttechnik fiel dem Kamerateam nämlich auf, dass die Netzkabel für die Beleuchtung vergessen wurden. Ein Glück für alle, dass das engagierte Zoo-Team zu helfen wusste. Innerhalb kürzester Zeit konnten aus der Technikabteilung des Zoos die fehlenden Kabel besorgt werden.
Endlich konnte es losgehen. Die Band richtete Schlagzeug und Gitarre entsprechend aus und spielte den Song in einem Probedurchgang, um Licht und Kameramänner bestmöglich zu positionieren. Jetzt noch schnell in die Outfits und alle Beteiligten waren bereit für die Kamera.

Teil 1 von Ikke und Büffel im Kölner Zoo, lest ihr hier!

Anzeige

Ja wenn da nicht einer fehlen würde: Lorenz Büffel. Aber wo war er abgeblieben? Nach kurzer Suche fand ihn das Team hochkonzentriert im Obergeschoss des Aquarium Hauses, denn nur hier hatte er ausreichendes Handynetz. Mit verschiedenen Apps ging es den zuvor aufgenommenen Sequenzen „an den Kragen.“ Innerhalb kürzester Zeit knallte er seinen Insta Followern eine spaßige und äußerst professionell geschnittene Story nach der anderen um die Ohren. Ein Talent, welches nicht jeder Künstler der Branche mitbringt.

Und genauso war es, Büffel kam ans Set und lieferte von der 1. Sekunde an ab. Kleine Textschwächen wurden innerhalb kürzester Zeit abgestellt und es entstand eine Stimmung, als würde vor Tausenden Menschen live performt werden. Gemeinsam mit Ikke Hüftgold und den Halbtoten Bierologen waren die gemeinsamen Szenen nach nur 3 Durchgängen abgedreht. Im Folgenden bekam jeder der 4 Darsteller ein Aquarium Fenster für sich und interpretierte den Song in Nahaufnahme, um danach das Gelände des Kölner Zoos zu erforschen.

Was Ikke und Co. auf dem Zoogelände gemacht haben, warum kurzfristig RTL noch vom Dreh berichten wollte und wie das Video im finalen Schnitt aussieht, lest ihr morgen!

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Mallorcas tanzlose Saison

News

Nein, Mann! Ich will noch nicht geh’n,..ich will noch ’n bisschen tanzen“ Ja, schön wäre es auf Mallorca. Der Tanz fehlt

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Weitere Promi Blog Artikel

„Malle“ steht vor dem Ende!
Ihr wollt zurück nach Mallorca!

Anzeige

Anzeige

Menü
Die mobile Version verlassen