News

„Buenas días Max mer sin widder do..“

Anzeige

Bembel with Care

im Et Dömsche op der Terrass..wie jedes Johr“

So oder so ähnlich könnte man es ab Donnerstag singen. Denn es ist soweit: Das Et Dömsche auf der Bierstraße öffnet wieder seine Pforten. Die Terrasse ist hergerichtet, die Kölsch-Fässer stehen in der Kühlung, die Kölsch-Kränze liegen bereit: Es kann losgehen!

F_CK 2020

Was für ein Jahr für Max, dem sympathischen und jungen Inhaber und Betreiber des Et Dömsche. Der Tod seines Vaters, der erste Lockdown, dann die Öffnung, dann die erneute Schließung und die Ungewissheit, wann und wie es weiter geht. Mehr Katastrophe geht kaum noch.

Anzeige

Öffnen? Für wen?

Und nun die Meldung seitens der Regierung: Die Läden an der Bierstraße dürfen zum 15. Oktober wieder öffnen. Eine Meldung, die nicht gerade für Begeisterungsstürme gesorgt hat. Denn die äußeren Umstände lassen die Frage aufkommen: Für wen soll man öffnen? Reisewarnung, Risikogebiet, Testpflicht für Heimkehrer, wann kommt die Pflichtquarantäne, was machen die Coronafallzahlen auf der Insel..und und und! Nicht wenige haben mit der Saison daher komplett abgeschlossen und werden nicht mehr öffnen, obwohl sie wieder dürften.

Et Dömsche – Fühl dich wie zu Hause

Doch was treibt Max an, oder vielmehr, was umtreibt ihn? Max macht, was ein Gastronom machen muss: Eine Gaststätte ist zum Öffnen da, nicht zum Schließen. Punkt! Getreu diesem Motto wird er am Donnerstag also den Schlüssel nehmen und seine Terrasse öffnen. Es spielt bei ihm keine Rolle – und damit ist nicht der wirtschaftliche Aspekt gemeint – ob die Terrasse bei Kölsch und Musik rappelvoll ist, oder ob sich nur ein paar wenige Gäste und Touristen zu ihm gesellen. Jeder einzelne Gast darf sich wie zu Hause fühlen. Und mal ernsthaft: gibt es schöneres, als eine sonnengeflutete Terrasse, Musik und ein lecker Kölsch in der Hand?

Anzeige

Ab mit euch

Wir können nur jedem empfehlen, sobald auch am 15. Oktober klar ist wie die Maßnahmen bzgl. einer Reiserückkehr von Mallorca aussehen, den Oktober noch zu nutzen um ein paar unbeschwerte sonnige Tage im Et Dömsche zu genießen. Es ist schön in dieser Zeit zu wissen, dass man diese Lokalität mit 100%iger Sicherheit ansteuern kann und nicht vor verschlossener Türe steht.

Testpflicht oder Quarantäne?

Für die Frage, was mit Reiserückkehrer und entsprechenden Maßnahmen gemeint ist: Aktuell ist es so, dass man bei einer Rückkehr aus einem Risikogebiet (Mallorca) lediglich direkt am Flughafen einen „Corona-Test“ macht und solange zu Hause bleibt, bis das Ergebnis da ist. In der Regel ist das Thema nach 12 – 24 Stunden erledigt. Eine geplante Änderung sieht vor, dass man für 10 Tage in die Pflichtquarantäne muss und sich frühestens nach 5 Tagen testen lassen kann.

Weitere News

Erfreuliche Tendenz

Einzig: Zur Stunde steht nicht fest, ob diese Regelung bundesweit am 15. Oktober oder erst am 01. November kommt (Vorausgesetzt, dass Mallorca bis dahin noch Risikogebiet ist. Aktuell nähert sich der Inzidenz erfreulicherweise fallend und konstant der 50er-Marke).

Aber egal wie die Situation sein wird. Eines scheint dabei klar: Das Et Dömsche und Max erwarten uns endlich wieder mit kühlen Kölsch und purer Gastfreundschaft. Salut und Prost

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Mallorcas tanzlose Saison

News
Diskothek mit Stehtischen an denen Menschen sitzen

Nein, Mann! Ich will noch nicht geh’n,..ich will noch ’n bisschen tanzen“ Ja, schön wäre es auf Mallorca. Der Tanz fehlt

Strand an der Playa de Palma gesperrt

News

Es ist voll an der Playa de Palma. So voll, dass am gestrigen Sonntag sogar die Polizei einschreiten musste. Gegen 15:30 Uhr, wurde der Zutritt zum Strand gesperrt.

Weitere Promi Blog Artikel

Quarantäne? Ja, nein, vielleicht?
Und wenn du denkst,….

Anzeige

Bembel with Care

Anzeige

Wetter

Menü