News

4 Vierteltakt bis Ende Juni – Ein spanischer Tanz zurück ins normale Leben

Anzeige

Die 4 Phasen

Gestern, Dienstagabend, den 28.04.2020, saß wohl jeder Spanier vor dem Fernseher. Der Grund: Ministerpräsident Pedro Sanchez verkündete das Ergebnis einer langen Kabinettssitzung. Es wurde ein Ergebnis im 4 Vierteltakt.

0, 1, 2 und 3. So benennt Sanchez die Phasen, die Spanien überschaubar in 4 Schritten bis Ende Juni zurück in die „Neue Normalität“ führen möchte. 2 Wochen werde jede Phase andauern. Alle Regionen Spaniens werden diese Phasen mit den gleichen Maßstäben durchlaufen.

Jedoch nicht alle im gleichen Rhythmus. So überspringen als Beispiel die Baleareninsel Formentera sowie die Kanareninseln La Gomera, El Hierro und La Graciosa auf Grund ihrer guten Ausgangslage (geringe Größe, extrem niedrige Corona-Fallzahlen) die Phase 0 und starten bereits am 4. Mai in die Phase 1.

Wie es den Kindern auf Mallorca aktuell ergeht, lest ihr hier.

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Weitere News

Die Phasen für euch im Überblick:

Phase 0 bis 10 Mai: Eine Phase, geprägt durch strenge Ausgangssperren, geschlossene Läden des Einzelhandels, Hotels, Bars und Restaurants, wie sie bereits seit dem 13. März herrscht. Allerdings versehen mit ersten Lockerungen. Vergangenes Wochenende – mallorca247 berichtete darüber – durften Kinder nach 6 Wochen „Hausarrest“ erstmalig wieder vor die Türe. Spaziergänge der Erwachsenen, Sport im Freien, und dies ohne nur als Begleitperson eines Kindes zu gelten, sind ab kommenden Wochenende den Spaniern erlaubt.

Phase 1 vom 11. Mai – 24. Mai: Öffnung kleinerer Geschäfte, sowie Außenterrassen von Bars und Cafes, wobei nur 30% der gesamten Außenkapazität besetzt werden dürfen. Restaurants dürfen außerdem öffnen, um Essen zum Mitnehmen anzubieten.

Phase 2 vom 25. Mai – 07. Juni: Bars und Restaurants dürfen Ihre Innenräume wieder öffnen. Aber auch hier nur mit einer Kapazität von 30%. Kultur, Theater, Kinos dürfen ihr Angebot nun auch wieder aufnehmen, wobei auch hier die Kapazitätsgrenze bei 30% liegen wird. Wichtig: Auch die Hotels sollen dann wieder öffnen dürfen. Allerdings unter gesundheitlichen Sicherheitsmaßnahmen und ohne Nutzung von Gemeinschaftsräumen.

Phase 3 vom 08. Juni – 22. Juni: Weitere Lockerungen in allen Bereichen des Lebens. Erweiterungen der Kapazitätsgrenzen für die Gastronomie auf 50%. Und endlich wird der Spanier unter Einhaltung der Abstandsregel seinen Strand nutzen dürfen. Und dies nicht nur zum Spaziergehen mit dem Hund oder seinen Kindern.

„Neue Normalität“

23. Juni: Die „Neue Normalität ist erreicht. Das Leben der Spanier in all seinen normalen Facetten ist zurück. Wichtig zu betonen ist, dass nicht jede Region Spaniens im gleichen 2 Wochentakt automatisch in eine neue Phase eintritt. Ob eine Region in eine neue Phase übergehen wird, hängt von Faktoren wie den Fallzahlen, der Prävention im öffentlichen Raum und den Kapazitäten in den Kliniken und vor allem der Intensivbetten ab. Der Schritt in eine neue Phase werde in enger Abstimmung – als Beispiel mit der Regierung der Balearen – und der Zentralregierung in Madrid getroffen.

Reisen bleibt in den 4 Phasen verboten

Reisen zwischen den einzelnen Autonomieregionen oder von Insel zu Insel, sind für die Spanier innerhalb der 4 Phasen nicht erlaubt. Allerdings dürften in der Phase der „Neuen Normalität“, also ab dem 23. Juni, wohl auch die Flughäfen Spaniens wieder öffnen und dies auch für ausländische Gäste.

Wann in dieser Phase das sein wird, dazu konnten gestern in der Erklärung Sanchez keine Angaben gemacht werden, da dies in erster Linie keine Entscheidung Spaniens- sondern eher eine europäische Entscheidung ist.

Mallorca tut alles

Mallorca unternimmt alles, um sich in der Phase der „Neuen Normalität“ als sicheres – unter Berücksichtigung der Gesundheit und der Sicherheit von Mallorquinern und Gästen – Urlaubsdomizil zu präsentieren. Man sei in dieser Phase bereit. So ist es auch als Zeichen zu werten, dass der Tourismusminister Mallorcas, Iago Negueruela, sich so schnell als möglich mit Konzernen wie TUI und den großen Hotelketten an einen Tisch setzen möchte, wie ebenfalls am gestrigen Dienstag bekannt wurde.

Die Hoffnung lebt!

Uns bleibt, so wie mallorca247 mehrfach erwähnt hat – die Hoffnung. Die Hoffnung, in diesem Sommer unsere Insel noch wieder zu sehen. Aber diese Entscheidung, liegt nicht nur bei Mallorca und auch nicht an der Zentralregierung Spaniens..sie liegt auch bei uns und wie man mit dem Thema „Auslandsreisen“ verfahren wird. Unternehmen wir also alles, damit wir diese Pandemie weiter in den Griff bekommen. Denn eines ist klar: wir wollen zur Insel zurück. Mit euch!

Bild Quelle: pixabay.com

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

No Test hin – No Test zurück

News

Am Wochenende hatten wir darüber berichtet, dass es nicht mehr notwendig ist, vor der Rückreise von Mallorca nach Deutschland vorab auf der Insel einen Test machen zu müssen.

Proteste gegen die Verhaftung

News

Die teils gewaltbereiten Proteste und Demonstrationen gegen die Verhaftung des Rappers Pablo Hasel hören nicht auf.

So kann es gehen!

News

Auch wenn in Holland die Inzidenzwerte höher sind als in Deutschland, so ist dieses Land in einem Bereich deutlich weiter als Deutschland.

Nächster Schritt zum EU-Impfpass

News

Die Corona Lage auf Mallorca bessert sich beinah täglich. Seit dem heutigen Sonntag, ist wie bereits gestern berichtet, kein Test vor der Rückreise nach Deutschland fällig.

Weitere Promi Blog Artikel

Wie geht es eigentlich den “Helmuts” in der Krise?
Mallorca im Mai – Zeit sich neu zu verlieben

Anzeige

Anzeige

Mallorca-Urlaub!
Schnäppchen, Last Minute, günstige Angebote. Direkt in dein Postfach! Zur Datenschutzerklärung.

Wetter

Menü